Schäden nach "Bordsteinrempler"?

1 Antwort

Den getauschten Teilen zufolge war das mehr als nur ein "Rempler". Vieleicht steht der 5. gang und Spannung gegen die Synchronringe. Evtl. lässt sich die Schaltung einstellen, was bei manchen Autos über Gestänge oder auch Seilzug möglich ist und man dafür u.U. auch Spezialwerkzeug bzw. Schablonen braucht.

Vielleicht wurde bei dem Unfall auch die Getriebeaufhängung in Mitleidenschaft gezogen.

Danke für die Antwort. Naja, hat schon ordentlich Gerumst. Aber es war beim Rangieren im Innenhof, also nicht mehr als 6-8 km/h... Ist ein Leasingauto mit Vollkasko, ich vermute dass deshalb so viel getauscht wurde. Oder es ist doch mehr kaputt gegangen.. seitliche Krafteinwirkung auf Rad>Achse>Antrieb ist wahrscheinlich nicht so leicht wegzustecken... Synchronring ist eine gute Idee, Danke für die Idee. Klingt beim Gang einlegen fast so als wäre es nicht ganz gleich.

0

Was möchtest Du wissen?