Neigt "Klingelsprit" zu stärkerer Dampfblasenbildung an der Einspritzung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dampfblasenbildung bzw. auch Kavitation hängt (abgesehen von der gleich bleibenden Bauart der Düsen, Leitungen etc.) nur von der Temperatur, den Siedetemperaturen, dem Sättigungsdruck des Sprits und dem Leitungsdruck ab. Ich behaupte mal, dass neben der Klopffestigkeit auch diverse Zusätze als Faktoren mitspielen, aber nicht allzu sehr um die verschiedenen Spritsorten wirklich total anders reagieren zu lassen. Greetz

Hi, ich denke mir, dass die Oktanzahl nicht ausschlaggebend ist. Sonst müsste ja Normalbenzin stärker dazu tendieren und das ist mir nicht bekannt. Es scheint eher eine Frage der Additive zu sein, die dem Sprit beigemischt sind.

Das halte ich für sehr unwahrscheinlich.

Niedrige Oktanwerte bedeuten eine Gefahr zu früher Zündung im Zylinder (Klingeln, Klopfen), aber wie sollten im Einspritzsystem mit seinem hohen Betriebsdruck aus diesem Grunde Dampfblasen entstehen?

Was möchtest Du wissen?