Wieviel Benzin für Sommerdiesel?

2 Antworten

Ein alter Motor Typ 240 D oder Golf Saugdiesel kann 10% Benzin vertragen, ein TDI oder CDI der heutigen Generation überhaupt nichts! Sonst sind Schäden vorprogrammiert. Auch mit den sogenannten Fließverbesserern wäre ich vorsichtig, würde nichts ohne Rücksprache mit dem Fahrzeughersteller oder der Vertragswerkstatt zugeben. Erstens ist es nicht erforderlich, der Diesel an der Tanke ist schon winterfest, zweitens möchte ich keinen Schaden riskieren.

Muss man beigeben??? Gar nicht !! Bei den früheren einfachen Bauerndieseln hat man bis zu 15% zugegeben, also ich jedenfalls in meinem Golf Diesel. Aber heute rate ich Dir dringend von solchen Machenschaften ab. Die modernen TDI & Co. mögen das überhaupt nicht und sind davon schnell zerstört. Abgesehen davon ist es bis -20°C auch nicht nötig, weil die Mineralölkonzerne ab Oktober/November nur noch Winterdiesel anbieten, der bis -20°C fliessfähig bleibt. Sollte Dir das zu unsicher sein, weil Du am Funtensee wohnst, dann kauf Fliessverbesserer von Profis wie z. B. Liqui Moly, damit zerstörst Du den Motor nicht.

Verbraucht man im Winter mit 15 Zoll Felgen weniger Benzin als mit 16 oder 17 Zoll Felgen?

Was spielt noch eine Rolle beim Spritverbrauch rund um den Reifen? Brauche für diesen Winter eh einen Satz neue Räder - da dachte ich mir ich kaufe das, was am effizientesten ist - die Optik ist ausnahmsweise mal egal.

...zur Frage

benzin oder diesel?

könnt ihr mir bitte erklären pro und kontra von diesel und benzin?

ich kenne mich nicht so gut aus..

danke im voraus :)

...zur Frage

In welchen Drehzahlregionen verbraucht ein 2 liter Benzinmotor am wenigstens?

Fahre bald in den Urlaub und möchte wenig Benzin verbrauchen. Die Zeit spielt dabei keine Rolle. Wir wollen nur so wenig Benzin wie möglich verbrauchen auf der Strecke.

...zur Frage

Wieviel Benzin verträgt ein Dieselmotor?

War neulich mit einem Kumpel unterwegs. Er fährt einen VW T4 Bulli mit einem 2.5 liter saug Diesel. Da wir durch Luxembourg gefahren sind, haben wir den Tank natürlich voll gemacht. Leider hat mein Kumpel dann Benzin getankt, 20liter. Im Tank waren vorher noch ca. 60 liter Diesel. Wir sind dann einfach weitergefahren. Ab und an ruckelte der Motor etwas, aber sonst ohne Probleme. Ab welchem Mischungsverhältniss wird es wohl kritisch, bzw. schädlich für den Motor?

...zur Frage

Können Tabletten für den Tank wirklich den Verbrauch senken?

Ich habe neulich in einer Kleinanzeige einer Fernsehzeitung gesehen, dass es Tabletten für den Tank gibt. Mit denen kann man wohl Benzin bis 20% sparen. Ist sowas möglich? Hat das jemand von euch schonmal getestet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?