Ist es für einen Keilriemen sehr schädlich, wenn er nach dem Starten kurz quietscht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Riemen kann auch deshalb kurz quietschen weil er kalt und unflexibel ist und die Lichtmaschine nach dem Start der gerade strapazierten Batterie viel Strom liefern muss.

Weißt du denn ob der die ganze Zeit quietscht oder nur kurz nachm Losfahren? Meistens quietscht der Riemen weil er zu locker ist. Dann muss man ihn nachspannen (sollte nicht mit der Hand zu drehen sein).

Sehr schädlich würde ich nicht sage, aber das zeigt an, dass er entweder niht genug gespannt ist oder einfach bald den Geist aufgeben wird.

Also am besten mal überprüfen. Wenn du einmal Vollgas gibst und dann hört es auf, ist er nur nicht stark genug gespannt.

Wenn der Keilriemen quietscht, dann kann das verschiedene Gründe haben:

Entweder ist er zu locker oder er ist verschlissen oder die "Salzlake" von der Strasse ist die Ursache.

Sinnvollerweise sollten Riemen und Scheibe einmal mit warmem Wasser gereinigt und der trockene Riemen anschliessend an den Flanken mit Kreide eingerieben werden.

Meist löst das das Problem.

Natürlich sollte bei der Gelegenheit auch die Spannung überprüft und der Riemen mal genau angesehen werden.

Bei meinem ersten Auto hat der Keilriemen auch so gequietscht bis er dann gerissen ist. Aber ob man daraus jetzt ableiten kann, dass er dann immer bald reisst weiß ich nicht.

Was möchtest Du wissen?