Mit angezoger Handbremse gefahren

2 Antworten

Mir ist das gleiche Missgeschick passiert.Habs erst auch nicht gemerkt,weil der Wagen (Ford 17M)keine Warnlampe für die Handbremse hatte.Allerdings war kein Rad blockiert,Nach dem nächsten Tankstopp konnte ich nicht mehr anfahren.Was war los!!Die Manschetten der Bremszylinder waren wegen der großen Hitze durchgeschmort.Die ausgetretene Bremsflüssigkeit hatte die Bremsbacken mit der Bremstrommel dermaßen verklebt,dass ich nicht mehr wegkam.Lass das dahingehend in der Werkstatt überprüfen,bervor du evt nicht mehr bremsen kannst.Wegen der kurzen Strecke kannst du Glück gehabt haben.War bei mir auch im Winter.

Wenn das eine Rad wirklich die ganze Zeit blockiert hat, muss es an dieser Stelle "Viereckig" sein. Am besten auf einer Hebebühne oder in der Reifenwerksatt das Rad mal genau untersuchen.

Meine Handbremse ist bei der Kälte in der letzten Woche immer mal wieder festgefroren

Was hat das für einen Grund und was kann man dagegen machen. War echt doof, und da der Winter noch nicht ganz vorbei ist will ich da evtl. noch was gegen tun. Kann mir da einer einen guten Tipp geben?

...zur Frage

Handbremse nicht richtig gelöst - wie schlimm ist das?

Meine Mutter hat gestern die Handbremse nicht richtig gelöst und ist eine Strecke von ca. 5 km gefahren und hat sich dann gewundert, warum es so stinkt... Dann hab ich geseheh, dass die Handbremse noch etwas angezogen war! Kann da was kaputt gegangen sein?

...zur Frage

Sollte man wenn man am Berg parkt zusätzlich mit eingelegtem Gang parken oder nicht?

Oder ist das u.U. bei steileren Schrägen für das Getriebe gar nicht gut wenn da so viel Druck drauf lastet und man sollte es lediglich bei der Handbremse belassen?

...zur Frage

angeblich anderes Auto beschädigt, Fahrerflucht?

Hallo, ich habe ein Problem: vor über einem Monat wurde ich auf einem öffentlichen Parkplatz zu geparkt ( bitte nicht darauf eingehen, da ich im nachhinein selber weiß, dass ich die Polizei hätte rufen sollen..) auf jeden Fall habe ich beim engen Ausparken das Auto neben mir leicht berührt, zur selben Zeit war grad ein älterer Herr an seinem Auto schräg gegenüber von mir, und hat dies gesehen. Er hat mir geholfen mich aus der Lücke zu lotsen und als ich mir anschauen wollte, ob ich das Auto neben mir beschädigt hatte, fuhr der alte Mann weg. An dem Auto habe ich nichts entdeckt und auch mein Freund der dabei war hat nichts an dem anderen Auto gesehen und an meinem Auto auch nichts. Ich dachte, Glück gehabt, nur leider habe ich nun über einen Monat später einen Geschäftsbrief der Polizei bekommen und ich solle mich dort melden, da es zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen sei! Ich habe mir das fremde Auto noch mal angesehen und tatsächlich ist da nun eine kleine Delle an der Fahrerseite, NUR die war damals noch nicht da! Nun werde ich beschuldigt dieses Delle verursacht zu haben, da der ältere Herr auch gesehen hat, dass ich dass Auto tuschiert habe, jedoch hat er sich nicht vergewissert, ob ein Schaden entstanden ist, da er ja gleich weg gefahren ist! Ist er dann ein glaubwürdiger Zeuge? Werde ich nun trotzdem eine Anzeige bekommen? Welche Folgen wird das haben, wenn ich trotzdem weiter beschuldigt werde?Ich habe Angst, da ich als Studentin nicht viel Geld habe..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?