Haben massive Bremsscheiben irgendwelche Vorteile gegenüber unbelüfteten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beim Bremsen geht die weitaus größte Negativbeschleunigung über die vorderen Bremsen, das hat mit der dynamischen Achslastverteilung zu tun. Innenbelüftete Scheiben sind deshalb eher vorne nötig, um Fading zu vermeiden. Die hinteren Scheiben haben nur dann einigermaßen gut zu tun, wenn der Wagen die erlaubte Zuladung nutzt, oder ihr ziemlich nahe kommt. Dass beim neueren Mondeo nun massive , statt innenbel. Scheiben verbaut werden, hat wohl eher mit dem Rotstift zu tun. Außerdem die Wagen eher selten bis an die Grenze der erl. Zuladung beladen. Vielleicht sind aber beim neuen Mondeo gleich mit den Rädern auch die Durchmesser der Bremsscheiben größer geworden, dadurch steht mehr Reibfläche für ebenfalls vergrößerte Bremsklötze bereit. Dadurch wird der Bremsdruck über mehr Fläche verteilt und die Belastung pro cm² sinkt und die innere Belüftung ist unnötig. Das war jetzt aber nur eine Mutmaßung meinerseits. Frag doch mal innem Fordladen nach, die sollten es wissen.

Der Chrysler mit der fetten Maschine im Bug bremst vermutlich noch stärker über vorne, daher sind hinten die massiven ausreichend, zumal er eine relativ geringe Zuladung hat. . In kleineren Autos wie unserem Polo, sind vorne bel. Scheiben, aber hinten sogar nur Trommelbremsen, - reicht auch aus.

Die Autobauer sparen halt wo es nur geht, weil wir die Karren ja möglichst billig kaufen wollen. Also wird nur das verbaut, was den Anforderungen gerade so gerecht wird. LG

Es gibt genaue Vorschriften, wie die Fahrzeugmasse abgebremst werden muss. Die Autobauer bauen das ein, was erforderlich ist, um diese Werte einzuhalten. Und prüfen dabei natürlich auch, mit welchen Bauteilen zu welchem Preis das zu erreichen ist. Und das kostengünstige wird eingebaut.

Hallo, ich glaube auch, dass die schmaleren Bremszangen von Vollmaterialscheiben weniger Kosten verursachen. Je breiter die Bremszangen desto aufwändiger die Konstruktion gegen das Aufbiegen der Zangen.

Kein TÜV wegen korrodierter Bremsscheiben?

Eine Bekannte hat diese vor ein paar Tagen erzählt, sie musste den Wagen mit neuen Scheiben nochmals vorführen. Wie gesagt, die Scheiben waren nicht durch Gebrauch verschlissen oder durch eine lange Standzeit verrottet. Da ich mir das nicht ansehen konnte, die Frage in die Runde: Eine Scheibe kann doch nicht durchrosten, also zumindest nicht nach sechs Jahren?

...zur Frage

Hat eine bei uns zugelassene Bremsscheibe einen Stempel oder ähnliches ?

Wie kann ich bei einer Bremsscheibe aus dem Zubehör erkennen, ob es eine nach dem deutschen Standard gefertigt ist? Es werden ja auch welche angeboten, die aus dubiosen Quellen stammen und den Sicherheitsstandard nicht halten.

...zur Frage

Auf welche Abmessungen muss ich beim Bremsenkauf achten? Dicke oder Durchmesser? Oder beides?

Mein Auto benötigt neue Bremsen. Nun habe ich versucht in einem Onlineshop welche zu finden. War gar nicht sooo schwer, leider zeigt er mir für die Vorderachse zwei verschiedene Typen an. Einmal sind sie 12mm dick und einmal sind sie 18mm dick. Spielt das eine große Rolle oder wird das durch die Bremsbeläge wieder ausgeglichen?

...zur Frage

Wie schwer ist es, Bremsscheiben selbst zu wechseln?

Hm. Die Bremsscheiben bei unserem Winterauto sind fällig (ein alter Fiat Punto) und die Werkstatt will ziemlich viel für die Arbeitsstunden haben. Ist es einem interessierten Laien zuzumuten, die Bremsscheiben am Auto selbst zu wechseln oder ist das eine schwierigere Sache als ich mir das vorstelle?

...zur Frage

Woran erkenne ich, dass die Bremsscheiben verschlissen sind?

Wann müssen die Bremsscheiben ausgetauscht werden? Merkt man es auch beim bremsen, wenn die Bremsscheiben verschlissen sind?

...zur Frage

Bremsscheibe keilförmig abgenutzt, schlimme sache??

Hallo,

Bei mir ist vorne rechts die Bremsscheibe wie es aussieht Keilförmig oder schräg angeschliffen vom Bremsen, am äußeren Rand spürt man eine Kante und zur Radnabe hin ist fast nix zu spüren. Is das Schlimm? Woran liegt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?