Fußmatten als Anfahrhilfe, welche Seite kommt nach unten?

3 Antworten

Velours hat bei mir letztes Jahr prima geklappt, allerdings kannst du die Matten danach wegschmeißen ;) Wenn du es schon einplanen kannst, kannst du auch alte Teppichreste nutzen.

Ich denke, dass es besser ist, wenn man nicht immer die Fußmatte neu anlegen muss, also die rauhe Gummiseite nach unter tut, die sich gut im Schnee verhakt und nicht wegzischt. Zwischen Gummi und Filz ist genug Grip, meine ich.

Also ich denke, dass man am besten das Gummi nach unten packt, da dann der Grip im Schnee höher ist und die Reifen genug Grip auf den Filz haben sollte.

Was möchtest Du wissen?