Form der Kolben und Zylinder

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dafür gibt es gleich mehrere Gründe:

  • Die Abdichtung mittels Kolbenringen funktioniert nur bei runden Kolben in Kombination mit einem runden Zylinder gut. Gerade Strecken sind noch halbwegs machbar (z.B. beim Wankelmotor tritt das auf). Eine Ecke ist aber dichttechnisch eine Katastrophe.

  • Der Brennraum sollte so gestaltet sein, dass das Ende der Verbrennung in jeder Richtung vom Anfang die gleiche Entfernungen hat. Damit hat die Flkamme immer den gleichen Weg und es gibt keine Zonen, in denen ein ordentliches "bis-zu-Ende-Brennen", z.B. weil es dort zu kalt wird, gestört wird. (Wichtig v.A. beim Ottomotor). Das ginge mit einer Kugel, die in der Mitte gezündet wird, natürlich am besten. Eine zylindrische Form ist aber besser als was Eckiges.

  • Außerdem wird der Brennraum so kompakter, d.h. er hat relativ wenig Oberfläche im Verhältnis zum Volumen. Dadurch gibt es weniger Abwärmeverluste, was gut für den Verbrauch ist.

  • Fertigungstechnisch, das wurde schon angesprochen, ist die zylindrische Form auch sehr günstig.

Dass die Kolben nicht ideal rund sind, stimmt übrigens. Allerdings handelt es sich dabei um Ovalitäten im 100stel- oder 10tel-mm-Bereich, wenn der Kolben kalt ist. Und die Zielsetzung ist eigentlich, dass er dann (im betriebswarmen Zustand) wieder richtig rund ist.

Übrigens gab es mal ein Motorrad, eine 750er Honda, mit ovalen Kolben. Das hatte Reglementgründe einer Rennserie und das Ding war extrem teuer.

Deine Antwort macht Sinn und klingt überzeugend, danke. LG

0
@winherby

Freut mich, und vielen Dank für's Sternchen!

0

Runde Kolben sind nicht rund sondern oval.Erst bei Wärme werden sie durch Ausdehnung rund.Ein eckiger Kolben würde sofort klemmen.Wie man da ''Ringe'' raufkriegen sollte,ist mir schleierhaft.Auch Herstellung dürfte problematisch sein.Der Motor dürfte nach ein paar Umdrehungen fest sein.Auch jede Drehbank dürfte blöd aus der Wäsche schauen,wenn sie solche Kolben 'drehen' soll.

Danke, Du bekommst den Stern für die witzigste Antwort. Das mit der ovalen Form war mir neu, sehr gut. LG

0

@winherby - Diese Frage wird Dir vorraussichtlich "hier" niemand überzeugend beantworten können. Aber in Stuttgart hat die Firma Mahle-Kolben und Zylinder- eine Stelle für Service und Technik, Öffentlichkeitsarbeit. Dort bekommst Du mit Sicherheit die genaueste und kompetenteste Auskunft her!

Lies mal die Antwort von "fussel", es gibt hier auch Leute mit Ahnung!

1
@onkeljo

Oh ja, ich glaube das ist sogar mehr als Ahnung, das ist schon Wissen.

1

Übrigens, bei Mahle habe ich die Service-Seite nicht gefunden, nur den üblichen allgemeinen Kontaktlink. Aber Fussels Antwort reicht mir, danke.

0

Eigentlich logisch. Der Umfang eines Kreises hat zu seinem Flächeninhalt den kleinsten Wert aller zweidimensionalen Figuren. Daraus folgt, dass der Zylinder die kleinste Oberfläche hat. Folglich auch den geringsten Reibungswiderstand.

Was möchtest Du wissen?