Folgen für Fahranfänger nach einem kleinen Unfall?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nun, der Schaden muss reguliert werden. Am besten mit dem Geschädigten reden, ob er auf polizeiliche Aufnahme besteht, dann gäbe es eine Knolle ca. 30€ für den Schädiger, die aber ohne andere Konsequensen bleibt. Geht es ohne Polizei, umso besser. Lässt der Geschädigte den Schaden in der Werkstatt reparieren, den Schaden unbedingt bei der Versicherung melden, auch wenn es noch so gering aussieht, Lackschäden können richtig teuer werden. Man wird nicht unbedingt hochgestuft, denn wenn sich der Schaden als gering rausstellt, kann man das der Versicherung zurückzahlen, dann erfolgt keine Hochstufung des Vertrages.

Als Fahranfänger muss auch eine Nachschulung befürchtet werden. Fahranfänger sind in den ersten beiden Jahren in der Probezeit, in der sie nicht auffällig werden dürfen. Wenn es sich um ein Bagatellschaden handelt, ist es im Ermessen der Polizei. Sollte die Polizei zur Erkenntnis kommen, dass der Unfall durch Unachtsamkeit oder durch mangelndes Fahreignung zustande kam, kann eine Nachschulung ASF auferlegt werden. Diese Nachschulung ist nicht nur nervig, sondern auch sehr teuer und zudem verlängert sich auch noch die Probezeit um weitere 2 Jahre.

Bekommt die Versicherung das Auto bei einem wirstchaftlichen Totalschaden?

Wenn zB an einem alten kleinen Auto, was keine 1.000 Euro mehr wert ist durch einen fremdverschuldeten Unfall, ein Schaden von 2.000 Euro entsteht, ist das ja ein wirtschaftlicher Totalschaden, richtig? Wie läuft das dann mit der Versicherung - zahlen die einem dann 1.000 Euro und bekommen den Wagen, oder bekommt man 1.000 Euro und darf das Auto behalten oder kann man auch für 2.000 Euro das Auto reparieren lassen?

...zur Frage

Was dürfte eine smart repair Lösung für einen ca. 2 cm großen Kratzer am Kotflügel in etwa kosten?

Ich frage weil ich mich gestern bei einem Lackierer / smart repair Werkstatt erkundigt habe. Dort nannte man mir einen Preis von 170 Euro. Ist das nicht ein wenig viel für die Beseitigung von so einem kleinen Kratzer?

...zur Frage

Nach kleinen Unfall schockiert, wie verarbeiten?

Hallo guten Abend, ich habe heute einen kleinen Unfall gebaut, seitdem geht es mir grottenschlecht. Ich bin beim rückwärts aus dem Parkplatz gegen einen VW Bus rangefahren. Ich fuhr aber so langsam rückwärts, dass ich nichts gemerkt habe von dem Zusammenstoß und dann weitergefahrener bin, bis ein Motorradfahrer mich aufgehalten hat, dass ich einen Unfall gebaut habe, meim Kumpel saß auch neben mir und hat es selber auch nicht gemerkt, dass ich da gegen gefahren bin. Dann schaute ich mein Fahrzeug hinten an und ja ein kleiner Kratzer sowie beim VW, die Polizei meinte dann, dass sie es aber nicht als Unfall registrieren, sondern ich nur bei der Versicherung anrufen muss. Mir geht es so schlecht, ich kann nicht mal schlafen. Ich habe kein Plan, wie ich es verarbeiten soll, hinzu kommt es, dass ich meinen Führerschein seit kurzem habe, habe mich so gefreut darauf und dann das ;(

...zur Frage

Warum gibts ein schleifendes Geräusch im Rückwärtsgang bei Automatikgetriebe?

Hallo, ich habe mir vor 4 Monaten einen Renault Megane, Baujahr 98, mit Automatikgetriebe zugelegt. Das Getriebe hat einen Schalter für Regen - und Schneeverhältnisse. Als ich diesen jetzt bei dem starken Regen benutzte fuhr er im Fahrbetrieb deutlich besser an, aber leider gabs beim Rückwärtsfahren ein bedrohlich klingendes Schleifgeräusch. Was kann das sein, könnte erneuern des Öls helfen und kann das Getriebe Schaden nehmen, wenn ich so damit weiter fahre?

...zur Frage

Unfall verursacht beim Rückwärtsfahren - Strafe zahlen?

Ich habe vor kurzem beim Rückwärtsfahren jemanden gerammt. War meine schuld, klar, bin auch für den Schaden aufgekommen. Da es ein Mietwagen war, mussten wir die Polizei holen für ein Protokoll. Da wurde mir gesagt, dass ich ein Bußgeld zahlen muss, weil ich die "mir obliegende besondere Sorgfaltspflicht beim Rückwärtsfahren" misachtet hätte.

Gibts sowas wirklich? Ich hab doch schon eingestanden, dass es meine Schuld war, und werd den Schaden ja auch begleichen. Es gibt doch auch kein Bußgeld für "Sie hätten wissen müssen, dass sie schlecht einparken können, deswegen hätten sie besser zu Fuß gehen sollen"

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?