AdBlue bei minus Temperaturen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

AdBlue hat einen Gefrierpunkt von -11°.

Darüber greift die Heizung bei der Einspritzung und im Fahrbetrieb heizt ein Heizelement den Tank auf. Das AdBlue wird ohnehin erst eingespritzt, wenn der Motor eine gewisse Temperatur erreicht hat und normalerweise sollte bis dahin auch die Leitungen bzw. der tank soweit aufgetaut sein.

Sollte das AdBlue tatsächlich mal einfrieren bzw. das Heizelement defekt sein, dann würde normalerweise die Warnlampe der Motorsteuerung angehen mit der Empfehlung eine Werkstatt auszusuchen. Eine gewisse Strecke kann man dann dennoch damit fahren, bei Audi z.B. 1tkm. Wie es sich bei Dacia verhält, verrät ein Blick in die BA.

Deine Sorge ist zwar nicht völlig unberechtigt, aber nicht so extrem zu bewerten. Wichtiger ist es den richtigen Dieselkraftstoff im Tank zu haben, nämlich den sog. "Winterdiesel" und selbst spezielle Sorten von diesem können ab -22° versulzen. Dann muss das Fahrzeug in die Werkstatt, aufgetaut werden, die vom Paraffin verstopften Filter und Düsen getauscht werden usw. Das würde mir dann mehr sorgen machen. https://www.adac.de/verkehr/tanken-kraftstoff-antrieb/benzin-und-diesel/winterdiesel/

Was möchtest Du wissen?