Wofür wird überhaupt Rollsplit auf Straßen gekippt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie schon richtig erläutert wird Rollsplit als Trennmittel genutzt, um einen direkten Kontakt zwischen den Reifen und dem neuen Bitumen/Asphalt zu verhindern. Der größte Teil des Splits bleibt im Bitumen haften und erfüllt damit seinen Zweck. Ein kleinerer Teil hat aber "keinen Platz" mehr und wird zum sog. Rollsplit. Dies kann man kaum verhindern. Aber nach einigen Tagen sollte es wieder ohne große Gefährdung möglich sein, die Straße zu befahren. Klar ist das doof für Auto- und besonders Motorradfahrer, aber da ist wenig zu machen und Sinn steckt schon dahinter.

Rollsplitt wird nach der Sanierung von Straßen auf diesen verteilt, um die Griffigkeit der Oberfläche zu erhöhen, da die neuen Oberflächen und auch ältere Straßen nicht griffig genug sind und der Splitt durch die Autos in die Fahrbahnoberfläche eingedrückt wird, wodurch mehr Grip vorhanden ist.

Was möchtest Du wissen?