winterreifen letztes jahr noch gut,dieses jahr schwimmen sie, warum?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dann wird es wohl nicht an den Winterreifen liegen, sondern an anderen Fahrwerkskomponenten. Denn die Reifen können ja nicht plötzlich "schlechter" werden. Du must schauen woran es liegen kann, aber die Reifen kannst du meiner Meinung nach ausschließen.

vielen dank für die antwort(en) !! also, reifendruck kann ich ausschließen, alles andere auch... habe nun mal zum testen meine sommerreifen wieder rauf gezogen, da sie breiter sind, 175 statt 155 die ich im winter fahre. tja und was soll ich sagen, genau das gleiche problem.. ich bin echt am verzweifeln, das fahren bringt so absolut keinen spaß und vor allem bin ich bzw. mein auto ein echtes verkehrshindernis!! da ich nun absolut nicht weiter weis, bin ich am überlegen ob es sinnvoll ist, einen tüv prüfer zu bitten mit meinem auto eine probefahrt zu machen, und erhoffe mir davon das er mir sagen kann, was die ursache ist. denkt ihr das er mir helfen kann????

0
@duc600

liebe autofrage.net gemeinde, das problem ist gelöst :-)) mein auto war in der werkstatt und es wurde die spur neu eingestellt und vorne die buchsen erneuert!! endlich macht das autofahren wieder spaß!! Danke für eure hilfe. Duc600

1
@duc600

Yeah, cool, dass es wieder funktioniert! :)

0

Mit den Radlagern hat das nichts zu tun. Prüfe mal den Reifendruck ( bei Winterreifen 0,3 bar mehr als auf den Sommerreifen ). Wahrscheinlich musst du dich erst mal an das andere Fahrverhalten der Winter- gegenüber Sommerreifen gewöhnen. Diese sind nun mal viel weicher und da bekommt man leicht den Eindruck, das Auto würde schwimmen.

Wenn die Winterreifen eine andere Dimension haben als die Sommerreifen, kann die Reifenflanke im Vergleich zur Breite eine größere Dimension haben. Dadurch steigt beim schnelleren Lenken die gefühlte Seitenbewegung.

Was möchtest Du wissen?