Verbraucht ein Auto auch Sprit, wenn es im Leerlauf rollt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Irinossik, solange der Motor an ist verbraucht er immer Kraftstoff. Beim Leerlauf/Normal(Automatik) sind es ca. 600 bis 700 Umdrehungen/Min. und mit Gang ca. 650 bis 750 upm, mit starker Motorbremswirkung auch mal um 900 upm. Zusammengefasst sollte man nie ohne Gang drin rollen. Denn es gab schon Fälle, dass man bergab um zu sparen den Motor ausschaltete und sich dann wunderte das man es nicht mehr erbremsen konnte!

Hey Irinossik,


ein Auto im Leerlauf läuft zwar weiter aus als ein Auto mit gang drin, aber verbraucht natürlich auch was.

Denn wenn der Gang draussen ist, muss sich der Motor wieder selbst antreiben, und das verbraucht nun mal Sprit. Zwar nicht recht viel, aber er verbraucht etwas.


Dagegen wenn du dich z.B. mit 80km/h im 5.ten Gang rollen lässt, also vom Gas geht, bekommt der Motor keinen Sprit mehr eingespritzt, er wird über die Reifen und die Antriebswelle weiter angetrieben.

Wie schon gesagt von den anderen - das nennt sich Schubabschaltung.


Grüße Chris

Ja, das stimmt. So lange du einen Gang drin hast (Motorbremse) verbraucht der auch keinen Sprit, aber wenn du auskuppelst muss der Motor wieder von allein "laufen".

Renault Twingo Schaltproblem / Gangschaltung

Hey, ich hab ein ganz großes Problem mit meinem kleinen Rennauto.

Wenn ich fahre und schalten möchte, dann blockiert da etwas. Ich hab den Wagen erst vor ca einem Monat bekommen aber das Problem war bereits von Anfang an. Am häufigsten tritt dieses Problem beim 3. Gang auf. Egal wie doll man das Kupplungspedal durchtritt oder versucht den gang rein zu drücken, nichts passiert. Wenn ich nicht drauf achte und normal Gas geben will, dann spring der Gang einfach mit einem kleinen "Flubs" raus. Das passiert auch manchmal im 2. und 4. Gang, baer halt am häufigsten im 3. Erst wenn ich in den Leerlauf gehe, die Kupplung nochmal komme lasse und nocheinmal trete funktioniert es....

Ich hab Angst, dass da etwas doll kaputt ist und ich hab ich noch Gewähleistung auf den Kleinen, aber bis ich da endlich jemanden in der Werkstatt erreiche, dauert das bestimmt noch eine Weile. Und ich dachte ihr kennt euch bestimmt aus & vielleicht gibt es ehemalige Leidensgenossen, die mir weiter helfen können.

Mein Rennauto ist ein 1.2l 16v 75 ps auto, baujahr 2003. Leider weiß ich nicht von wann der motor ist, da dies ein Austauschmotor ist, da die Vorbeseitzerin damit über nen Bordstein gejagt ist Der Kleine hat schon ca 127000km auf dem Buckel. Wenn Ihr mehr inforrmationen braucht, sagt mir das, dnan guck ich genauer nach.

LG :)

...zur Frage

Auto riecht Innen und Außen nach Benzin

Ich habe ein Problem mit meinen Megane I unzwar riecht es seitdem es aus der Werkstatt kam nach Benzin wenn ich getankt habe. Es wurde bereits überprüft ob Benzin unten (Wagen wurde angehoben) oder von innen (unter der Rückbank) ausläuft das ist nicht der fall.

Die Werkstatt meinte zu mir da das Auto Unterboden geschweißt werden musste hatten sie, die Benzinpumpe unter dem Sitz rausgebaut, dabei ist etwas sprit auf den teppich direkt unter der Rückbank ausgelaufen. Ich sollte eine Monat ungefähr warten damit der Geruch weg ist.

Was meint ihr dazu weiß auch nicht woran es liegen könnte, unten ist komplett dicht.

Hatte schon einer von euch so ein Problem gehabt?

Jedes mal wenn ich getankt habe riecht es etwas stärker manchmal riecht man garnichts.

Habe irgendwie das Gefühl das der Geruch von draußen kommt?!

Über die Lüftung vorne am Cockpit kommt der Geruch schonmal nicht, weil man nichts riecht wenn man die Lüftung anmacht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?