Sollte man das Autofahren schon üben bevor man zur Fahrschule geht?

10 Antworten

Uns ist gesagt wurden, man sollte nicht vorher üben, weil man sich manchmal auch Dinge falsch angewöhnt und es dauert dann lange um das umzugewöhnen, aber ich hab mit meiner tochter auch bissel auf dem fahrübungsplatz geübt, das sie wenigstens ansatzweise das gefühl bekommt für die Bremse, Kupplung und Gas. Geschadet wird es wohl nicht haben.

Ich würde auch sagen, dass es nicht schlecht ist vorher schon einmal zu üben, aber wenn man es nicht kann ist es auch nicht dramatisch. Ich hatte vorher auch keine Möglichkeit Auto zu fahren und hatte nicht wirklich mehr Stunden, als meine Freunde, die bereits auf dem Verkehrsübungsplatz waren.

Hallo,

wenn du denkst das es dir was bringt. Aber das vorher üben kannst du nur auf einem Verkehrsübungsplatz machen und dann auch nur zusammen mit jemanden der einen Führerschein hat. Auf der Straße darfst du nicht fahren.

gruß

Wenn die Möglichkeit besteht auf jeden Fall. Wer vorher schon Gas, Bremse und vor allem Kupplung kennt und schon mal gemerkt hat, wie sowas funktioniert, braucht weniger Fahrstunden und spart dadurch ne Menge Geld.

Ich bin vor der Fahrschule noch nie mit einem Auto gefahren und habe trotzdem nicht mehr Stunden als Freunde gebraucht, die schon mal "schwarzgefahren" sind. Wenn du die Möglichkeit zum Üben auf einem Verkehrsübungsplatz hast, ist das sicher sinnvoll. Auch die Theoriebögen kann man sich auch vorab schonmal im Internet anschauen.

Was möchtest Du wissen?