Reifen von vorne nach hinten tauschen - ohne Probleme machbar?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meine Werkstatt (habe dort Sommer wie Winterreifen eingelagert) wechselt von sich aus jedesmal die Reifen komplett von Saison zu Saison wie erwähnt, von vorne nach hinten und umgekehrt. Wichtig dabei ist aber die Einhaltung der Laufrichtung und die Profiltiefe

Antwort auf a. Ja und auf B. Nein. ;) Das ist völlig Legal und hat ja auch seinen Zweck. Bei Frontbetriebenen ist es ja so das die Kraft die durch das anfahren ensteht auf die beiden forderen Pneus übertragen wird und da die Bremskraft so oder so meist mehr auf die forderen Pneus wirken ist dies auch kein Thema mehr. Das vertauschen der Räder hat gar keinen einfluss auf die Fahrdynamik sollange der Mechaniker nicht vergisst die Räder zu wuchten aber das sollte ja automatisch gemacht werden also von dem her. :) Die Profiltiefe und die Laufrichtung müssen einfach noch korrekt sein.. Wenn das der fall ist hat alles seine Richtigkeit und es sollte dann auch keine Beschwerden geben. ;)

Die Reifen sollten auf jeden Fall ca. alle 10TKM gewechselt werden. Auswuchten ist dabei nicht unbedingt erforderlich. Sonst sind die Reifen auf der Antriebsachse schneller verschlissen, die anderen beiden vom Profil her noch gut, aber alt! Und was nützen mir dann Pneus mit gutem Profil, die schon einige Jährchen auf dem Puckel haben und langsam porös werden??? Also nicht erst bei abgefahrenem Profil wechseln, sonder schon vorher und regelmäßig.

Was möchtest Du wissen?