Nicht zu erklärender Kühlwasserverlust!

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guck mal in den Ölbehälter bzw. in den Öleinfüllstutzen, ob das Öl eventuell cremefarbend ist - dann ist das Kühlwasser ins Öl rein und somit deine Zylinderkopfdichtung kaputt oder der Wärmetauscher defekt.

Sollte da alles ok sein, tausch mal deinen Kühlmitteldeckel - der hat einen kleinen Drucköffner, es kann sein, dass dort dein ganzes Kühlwasser beim Kochen rausgedrückt wird.

Kein Ölmehrverbrauch, auch keine Farbveränderung. Den Deckel habe ich gewechselt und warte ab, was nun passiert.

0
@Drummers

Danke! Es lag am Kühlmitteldeckel.Preiswert.

0

Meist ist die Zylinderkopfdichtung hinüber, und Wasser tritt in den Ölkreislauf. Warscheuínlich ist dein Ölniveau jetzt ordentlich gestiegen. Keinen Meter mehr fahren!!

Kein Ölmehrverbrauch, auch keine Farbveränderung.

0
@Drummers

Du hast wirklich keinen Schaum im Öl? Das bedeutet dass du irgendwo ein Leck im Wasserkreislauf hast, wo das Wasser dann ins Freie tritt. Wenn im Motorrraum weiße Flecken zu beobachten sind, hast du den Beweis dass du Wasser verlierst. Wenn nicht, wird das leck irgendwo im Bodennähe sein. Heb das Auto dann Mal auf die Hebebühne. Oder lass das Kühlsysten abbpressen, dann findest du das Leck sofort.

0

Also es kann aber auch nicht nur an der kopfdichting liegen oder an dem ölkühler ich kenne auch fälle da lag es an dem mkleinem Abgasrückführungsventil allerdings weis ich nicht od dein wagen sowas besitzt aber wenn er so was besitzt solltest du auch mal dieses prüfen ob da nicht an einem ein oder ausgang feutigheit zu sehen ist wenn es in ordnung ist dann ist es an ansau sowie abgas seitig voll kommen trocken meist tretten da kleine mengen aus die man aber auch nicht im abgas feststellen kann (als weißrauch) wenn du genügen frostschutzmittel drin hast kann man es aber evtl. richen ich hoffe ich konnte weiter helfen

Hallo, habe das gleiche Problem. Passat 3B2 Bj. 1999. Kein Kühlmittelaustritt irgendwo feststellbar. Kühlkreislauf mehrfach abgedrückt ohne Ergebnis. AGR-Kühler ausgetauscht. Auch ohne Erbgebnis. Da bleibt eigentlich nur noch die Zylinderkopfdichtung. Übrigens das Problem ist bei VW schon längerem bekannt, wird nur nicht genannt. Es gibt dazu viele Foren. Aber von VW keine Aufklärung und kein Ersatz. Da kann man ja wieder richtig Geld damit verdienen mit dem Materialfehler. Mein nächster wird kein sogenannter "Volkswagen" mehr sein. Wieder nur Billigschrott im Ausland eingekauft. Beschwerde zum Kundercenter nach Wolfsburg schicken. Gruß yoda51

Was möchtest Du wissen?