MPU auch wenn man noch keinen Führerschein hatte

5 Antworten

Um die MPU wirst du unter diesen Umständen wohl kaum herum kommen. Du könntest zu einem Anwalt gehen, aber das hat meiner Ansicht nach wenig Aussicht auf Erfolg.

Ich würde dir dringend raten, dich im Vorfeld gut zum Thema MPU zu informieren. Es gibt so manch eine "Falle", die einem im Zuge einer solchen Untersuchung gestellt wird, in die man nach Möglichkeit nicht mit offenen Armen hineinlaufen sollte. Hinweise dazu habe ich unter anderem hier gefunden: http://www.mpu-mit-erfolg.com/

Ich habe auch einen Brief erhalten mit der Vorladung. Kann mir eine Stelle aussuchen, wo ich hin will. Allerdings erst nachdem ich dort auf der Stelle angerufen habe, wo denn die weiße Karte bleibt, wollte ja zur Prüfung...

Aber vielen Dank für die Antwort.

Werde jetzt einfach die MPU machen und hoffen, dass ich durchkomme. Brauche unbedingt den Führerschein für die Arbeit.

Rechtlich ist das aufjedenfall vollkommen korrekt. Es kommt auch oft vor, dass Leute ihren Führerschein erst viel später machen dürfen, wenn die betrunken auf dem Fahrrad erwischt worden sind. Die MPU ist eine gängige Maßnahme, wenn jemand schon negativ aufgefallen ist und die Behörde an der Tauglichkeit für den Straßenverkehr und der Eignung zum Führen eines Fahrzeuges zweifeln.

danke für die antwort

0

Was möchtest Du wissen?