Ladevolumen ausrechnen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zumindest für PKW gibt es ein DIN Verfahren: http://www.tagesspiegel.de/mobil/groessenangaben-zum-kofferraum-koennen-taeuschen-die-volle-packung/8567522.html

Speditionen rechnen noch anders: https://de.wikipedia.org/wiki/Lademeter

Das das Ladevolumen bei LKW aber i.d.R. fast immer Quaderförmig ist, ist die Berechnung LxBxH schon richtig, bringt dir aber nichts, solange du nicht weißt wieviele Stückgüter in bestimmten Abmessungen geladen werden sollen.

Bei einer Innenbreite von z.B. 2,40m kannst du 2 Stückgüter von 1m Breite aufstellen, es bleiben 40cm übrig, die entweder leer bleiben oder mit einem anderen passendem Stückgut ausgefüllt werden kann, was dann im Sinne der Vorschriften für Ladungssicherung auch besser wäre.

Selbst wenn du das Gesamtvolumen deiner Ladung kennst, bedeutet dies ja nicht dass es in einen LKW mit identischen Ladevolumen hineinpasst, da ja auch die genauen Abmessungen jeweils passen müssen.

Danke für die Antwort. In deinem Link wurde die Bezeichnung Möbelwagenmeter benutzt, die zwar nicht mehr gebräuchlich ist, aber so ähnlich auf meinem Angebot steht. Das hilft mir sehr weiter. Danke

1

Kubikmeter (abgekürzt "m3") sind eine Einheit zur Volumenmessung (gleich dem Volumen eines Würfels, dessen Seiten genau ein Meter lang sind, oder auch 1000 Liter). 

Kubikmeter ist die bevorzugte Maßeinheit für verschiedene praktische Aufgaben und Aktivitäten - zum Beispiel wenn man berechnen will wieviel Beton man braucht bei einem Konstruktionsprojekt. 

Bei einem gegebenen quaderförmigen Raum mit Länge "L", Breite "B" und Höhe "H" kann das Volumen mit der Formel 'Volumen = L * B * H in Kubikmetern berechnet werden', wobei L, B und H alle in Metern gemessen sein müssen.

http://de.wikihow.com/Volumen-in-Kubikmetern-berechnen

Länge mal Breite mal Höhe = Raumvolumen 2 m x 2 m x 2 m = 8 m3

Ist ja alles schön und gut und die grundsätzliche Berechnung kenne ich auch. Nur hast du die Frage nicht richtig verstanden, da zu Beispiel bei einem Umzug nicht das gesamte Volumen des Koffers ausgenutzt werden kann. Da es unterschiedliche Stückgutgrößen gibt ( Kartons, Möbel u.s.w. ) . Trotzdem wird die Gesamtladung dann in m³ angegeben. Und dafür wollte ich eine Berechnung. Es ist ja immer irgend wo eine Lücke zwischen dem Ladegut , das nicht berechnet werden soll oder darf.

0

Was möchtest Du wissen?