Kann ein Motor wirklich kein Öl verbrauchen?

2 Antworten

Kein Ölverbrauch ist eher unmöglich bzw. auch garnicht vorgesehen, aber dennoch bewegt sich bei modernen Motoren der Ölverbrauch in einem sehr geringem Bereich im Vergleich zu Autos aus Vatis Zeiten.

Hi, ein Motor muss Öl verbrauchen, wenn auch ganz wenig. Dass man keinen Ölverbrauch feststellen kann liegt daran, dass Verbrennungsrückstände wie Ruß ins Öl gelangen und das Volumen erhöhen, was insgesamt für einen konstanten Ölpegel sorgen kann.

Das ist allerdings schon möglich, aber nur wenn man das Gaspedal streichelt. Ich hatte mit meinem alten 250D 20 Jahre lang keinen meßbaren Ölverbrauch (Wechsel alle 10-15.000km), und habe den Motor 400.000 km gefahren. Danach aus reiner Neugier geöffnet - der hätte mind. noch Mal die gleiche Strecke geschafft. Als dann das Auto wg. der roten Plakette verscherbelt wurde, habe ich es ein paar Wochen "gejagt", und nach etwa 5000 km 2 Liter nachfüllen müssen.

Es ist technisch derzeit auch nicht möglich, einen ölverbrauchsfreien Verbrennungsmotor zu bauen. Aber moderne Aggregate haben über eine sehr lange Laufzeit einen Ölverbrauch, der zu vernachlässigen ist.

Wenn ein Motor (scheinbar) kein Öl verbraucht, dann wird er in absehbarer Zeit den Geist aufgeben, weil vermutlich unverbrannter Treibstoff in das Öl gelangt und dieses verdünnt.

Da ist ein Motorschaden programmiert.

Was möchtest Du wissen?