weißer Schaum am Ölpeilstab

4 Antworten

Schraub mal den Öleinfülldeckel ab,und sieh mal,ob der von unten auch so aussieht.Auch mal mit dem Finger reingehen.Hast du höheren Ölstand bemerkt?So wie du das beschreibst,könnte das eine Wasser-Ölemulsion sein,weil sich Wasser und Öl unter Druck mischt.

Kann gut sein, dass es sich um Kondenswasser handelt, aber eigentlich nur, wenn das Auto ausschließlich Kurzstrecken in letzter Zeit gefahren ist. Du solltest vielleicht wirklich mal eine längere Tour fahren und zwischendurch nochmal das Öl überprüfen. Wenn es dann immer noch nicht besser ist, dann solltest du das mal checken lassen.

Wenn du häufig Kurzsteckenbetrieb bei deinem Auto hast, ist ein wenig Kondenswasser im Öl ok. Ich würde den Wagen warm fahren und dann eine längere Autobahnetappe angehen, dann sollte das Wasser verdampft sein. Nach 50 Kilometern einmal das Öl kontrollieren. Wenn es eine gräuliche Farbe hat, ist dann sicher wieder die Kopfdichtung hin. Liegt evtl an eine verzogenen Zylinderkopf, der beim letzten Mal nicht geplant wurde.

Können nach 85.000 km schon die Kolbenringe/Zylinderkopfdichtung undicht sein?

Hallo! Ich hatte jetzt lange keine Zeit mich um meinen Wagen zu kümmern, aber heute war ich bei einem Freund der meinte, dass höchstwahrscheinlich die Kolbenringe undicht sind, möglicherweise sogar die Zylinderkopfdichtung. Das müsste also erneuert werden. Ich mag ihn zwar ganz gern, aber ich dachte eigentlich, dass solche Teile weit über 100.000 km vertragen. Irr ich mich oder er?

p.s.: Nochmal das Problem: Mein Wagen verbraucht so ca. 3-4 Liter Öl auf 1000 km.

...zur Frage

Öl im Kühlwasser - woran kann das liegen?

Hallo, Hab heute mal wieder mein Auto sauber gemacht und kontrolliert! Dabei ist mir aufgefallen dass mein Kühlwasser ungewöhnlich schwarz ist! Hab es kontrolliert und es scheint Öl zu sein! Ein bißchen reinigen konnte ich es aber trotzdem ist das Wasser noch fast komplett schwarz! Worann könnte dies liegen und muss ich da etwas reparieren lassen? Polo 6N Baujahr 1997!

...zur Frage

Probleme nach Zylinderkopfdichtungswechsel.

Hallo!

Ich habe mit meinem Vater an meinem Auto die Zylinderkopfdichtung gewechselt. (Natürlich auch Krümmerdichtingen, Zahnriemen, und etc..). Nachdem wir den Motor wieder zusammengebaut hatten, lief er einwandfrei.

Jedoch fing er nach kurzer Zeit an, im Stand total unrund zu laufen, und wenn man den Luftfilter montiert, geht er gar ganz aus. Fähr man normal, merkt man davon jedoch garnichts, erst, wenn man die Kupplung tritt, dann geht er aus. Das Steuergerät, zeigt auch einen Fehler an, der morgen mal ausgelesen wird. Jedoch hoffe ich, dass jemand von euch vermutet, oder weiß, was das sein könnte.

Der Kopf wurde geplant, der Zahnriemen richtig eingestellt, also daran wird es sicher nicht liegen. Der Ansaugkrümmer wurde auch nachgezogen. Wir wissen auch nichtmehr wirklich weiter.

Fahrzeugdaten: Opel Vectra B Caravan 2.0 16v Bj 98 (X20XEV)

Wäre sehr, sehr dankbar, wenn mir jemand helfen könnte! Danke Im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?