weißer Schaum am Ölpeilstab

3 Antworten

Kann gut sein, dass es sich um Kondenswasser handelt, aber eigentlich nur, wenn das Auto ausschließlich Kurzstrecken in letzter Zeit gefahren ist. Du solltest vielleicht wirklich mal eine längere Tour fahren und zwischendurch nochmal das Öl überprüfen. Wenn es dann immer noch nicht besser ist, dann solltest du das mal checken lassen.

Wenn du häufig Kurzsteckenbetrieb bei deinem Auto hast, ist ein wenig Kondenswasser im Öl ok. Ich würde den Wagen warm fahren und dann eine längere Autobahnetappe angehen, dann sollte das Wasser verdampft sein. Nach 50 Kilometern einmal das Öl kontrollieren. Wenn es eine gräuliche Farbe hat, ist dann sicher wieder die Kopfdichtung hin. Liegt evtl an eine verzogenen Zylinderkopf, der beim letzten Mal nicht geplant wurde.

Ist der weiße Schaum nur am oberen Rand des Peilstabes oder ist er komplett weiß? Wenn ja, dann ist das auf jeden Fall kein Schwitzwasser mehr, sondern ein größerer Schaden.

Was möchtest Du wissen?