Gebrauchtwagen Check bei TÜV Dekra oder ADAC?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Beim TÜV bekommt man einen wirklich detaillierten Bericht, auf den man sich wirklich bei der Preisverhandlung stützen kann und man zudem auch eine Übersicht über die Mängel des Gebrauchtwagens hat. Beim ADAC und Dekra sind die Berichte nicht ganz so genau, da nur ein gröber äußerer Blick auf das Auto geworfen wird um offensichtliche Mängel zu erkennen.

Dekra kann ich nichts zu sagen, aber im Vergleich ADAC und TÜV liegt der Tüv klar vorne!

Adac guckt da nur drüber und findet meistens kaum was bzw. ist der Bericht nicht annähernd sein Geld wert. Der Tüv macht das für weniger weit besser.

Meistens schauen die sich das ganze Auto richtig intensiv an (fast ne Stunde) und danach hat man echt was in der Hand für Nachverhandlungen. Also von mir ne klare Empfehlung in Richtung Tüv.

Hallo Eastw00t

hast du bei deiner Suche auch daran gedacht einen Gebrauchten bei einem Händler zu kaufen. Es gibt dabei immerhin noch ein Jahr Gewährleistung was dir viele kleine Übel und Ungewissheiten bei einem Privatkauf erspart.

Bevor du bei 2-3 Wagen einen Gebrauchtcheck durchführst und dann immer noch die gute Chance gegeben ist, dass du am Ende auf einer kostspieligen Reparatur sitzen bleibst, könnte Kauf beim Händler durchaus eine Alternative sein.

Ich würde auch am ehesten den TüV empfehlen. Zumindest nach meiner Erfahrung. Da ist das Preis-Leistungsverhältnis am besten. Optimalerweise fährst Du aber zu einer TüV-Station im Nachbarort, zumindest wenn Du bei einem Händler kaufst. Hab nämlich schonmal gehört, dass die teilweise mauscheln mit den Gebrauchtwagenhändlern...

Was möchtest Du wissen?