Stottern des Motors...Renault Twingo

3 Antworten

vermutlich ist eins deiner 4 Zündkabel kaputt, öffne die Motorhaube und starte den Motor im Leerlauf, nun schaue ob kleine Blitze (Kurzschlüsse) unten über den Zündkerzen am Zündkabel zum Motor hin und her fliegen, wenn ja tausche die Zündkabel uns, fertig , die Fehler werden verschwunden sein. Zündkabel gibt es im 4er Pack schon ab 12 Euro ! maximal nicht mehr als 20 Euro ausgeben!

Also die ersten 6 km kann ich so schnell fahren wie es geht ( bei nem twingo ja nicht sonderlich viel :D ) Der Auspuff ist dann ab dem stottern auch immer gleich laut. Egal ob ich 60 oder 20 kmh fahre. Und das größte Problem ist halt das ich kaum Geld hab und die Werkstätte sehr teuer sind...

13

Quatsch mal mit einer Werkstatt oder ruf da an. Auslesen kostet nicht so viel und du weißt u.U. immerhin was Sache ist.

Dann kannst immer noch entscheiden: Sparen oder Aussitzen.

0

Hm und während der ersten 6 Kilometer kannst du fahren wie du willst?

Stottern kann zum Beispiel daher kommen, dass der Motor nicht richtig mit Sprit versorgt wird oder was mit der Zündung, Elektronik nicht stimmt.

Als erste Maßnahmen kannst du selbst mal nach den Kerzen gucken und das Öl ansehen. Den Benzinfilter ausbauen ist wahrscheinlich zu aufwändig ohne konkreten Verdacht.

Also: Fahr in eine Werkstatt und lass die mal an die OBD Buchse ran. Beim Twingo soll das gut funktionieren.

mercedes benz A 140 oder A 160 kaufen???

hallo,

wir möchten uns einen neuen wagen kaufen da mein renault clio mitten auf der autobahn einen motorschaden hatte, und das obwohl ich ich vor 2 mon. gekauft habe.naja.... kommen wir wieder zu sache

diesmal soll es ein daimler sein eine A-klasse

bj 1998-2000

ich werde meisten damit innerorts fahren oder max. 50 km autobahn/kraftfahrtstraße

aber nur welches A 140 oder A 160

könnte uns bitte jemand helfen der sich mit diese beiden modelle auskennt? wo ist der unterschied-karosserie ,innenaustattung oder motor? welchen würdet ihr uns empfehlen???

wir bedanken uns im vorraus

...zur Frage

Golf 4 1.4 16V (BJ 2001, 170.000km ) Ruckel Problem bei Fahrt (ab 60 km/h)

Hallo liebe Community! Ich muss gestehen, meine Laune hält sich eher in Grenzen da ich heute auf dem Weg zur Arbeit mit meinem geliebten Golf ein paar (sagen wir ein großes) Problem(e) hatte. Als ich während des Beschleunigens ein Wackeln wahr nahm habe ich mir gedacht, dass es bestimmt davon kommen wird das es so kalt ist und mir irgendetwas in der Lenkung eingefroren ist. Im Vornerein muss ich sagen, dass bei mir seit ungefähr einem Monat im vorderen Bereich des Autos ein metallisches Klackern aufgefallen ist (so als würde man Metallstangen leicht gegeneinanderhauen) und dies aber nur auftrat, wenn ich vom Gas gegangen bin! Ich gehe davon aus, dass es davon kommt, das sich das Gewicht des Autos beim Beschleunigen oder beim Bremsen verlagert aber sobald ich dann vom Gas gehe und das Auto rollt, klackert es richtig unangenehm! Manchmal mehr manchmal weniger, manchmal garnicht! Zurück zu meinem jetzigen Problem! Als ich beim Beschleunigen zur Arbeit die 60 km/h erreicht habe spürte ich wie das Lenkrad wackelte, ab 80 km/h dann das ganze Auto! Dann bin ich natürlich aus Reflex vom Gas gegangen und da wurde es noch viel schlimmer! Das ganze Auto wackelte und vibrierte, sodass ich wirklich Angst haben musste, dass es von der Strecke abkommt! Gestern Abend bin ich mit ein paar Kollegen noch gemütlich rumgefahren und das Problem ist mir erst heute morgen aufgefallen! (Zugegen es hat heute morgen -14 Grad gehabt!) In der Mittagspause bin ich dann nach Hause gefahren und hab meinen Wagen in die Sonne gestellt, in der Hoffnung, dass doch nur irgendetwas eingefroren ist! Heißes Wasser, Auto aufgebockt, Reifen nach rechts gedreht und geschaut was ist, aber es war alles so zugeschneit das ich nichts erkennen konnte! Sorry für diesen riesen Roman aber vllt. hatte einer von euch auch dieses Problem (oder hat) und weiß, was zu tun ist! Ich habe für das Auto nicht mehr wie 2000 Euro bezahlt und letztens auch 400€ für Bremsen,Lamdasonden etc.pp.! Bin erst 19 und habe keine Lust wieder in eine Werkstatt zu fahren, vielleicht kann ich das Problem ja selbst beheben! Freue mich um jede Antwort, da ich keinen Thread gefunden habe, der mir hilft! Liebe Grüße

...zur Frage

Opel Vectra B 1,8 16V 116 PS X18XE1 säuft ab und ruckelt ganz leicht

Hallo,

mein Vectra 1,8 16V 116 PS (X18XE1) BJ: 03/1999 säuft ab und an mal ab. Er ruckelt wenn ich ein Tempo konstant halte bei ca. 1500 r/pm.

Heute mit Klima ein im Leerlauf an die Ampel rangerollt und als ich die Kupplung getreten habe, schwupps, aus war er.

Klima aus, neu gestartet kein Problem, wollte aufschließen und auf einmal "zittert" der ganze Wagen, trotzdem ich Gas gegeben habe und ich die Kupplung am Schleifpunkt hielt blieb die Drehzahl bei 500 r/pm un dann war er wieder aus.

Wollte neustarten und wunderte mich das der Anlasser ca. 5-6 Sek. drehte eh er ansprang, problemlos nen Stück vorgefahren zur roten Ampel, Ampel wurde grün, ich wil anfahren und wieder zittert er und bleibt bei ca. 500r/pm hängen und geht aus. Habe dann nochmals im genuss eines Hup-Konzertes neugestartet dabei ein wenig gas gegeben und schwupps war er an und drehte auch gleich bis 4000 r/pm, habe es gerade noch über die grüne Ampel geschafft.

Danach hatte ich noch ca. 1 km vor mir inkl 2 Ampeln und ca. 3 mal Anhalten, hat alles Problemlos geklappt ohne zicken.

Ab und an habe ich das auch das der wagen wenn ich 40 KmH im 3. fahre bei ca. 1500 r/pm leicht ruckelt, man sieht es am Drehzahlmesser und man merkt es auch ganz leicht.

Das o.g. Problem hatte ich erstmal vor ca. 6 oder 7 Wochen, dann nochmal vor ca. 3 wochen und nun heute nochmals.

Die suche habe ich bereits gequält und auch schon vieles von Drosselklappenpoti, über Kühlmitteltemperatursensor, Lambdasonde, LMM etc. gelesen.

Eventuell erwähnenswert was ich kürzlich an meinem Wagen gemacht / bzw. habe machen lassen:

letzte Woche bei 185.000 km Ölwechsel inkl. Filter etc.

Vor ca. 10 Wochen Drosselklappen Bypass Bohrung aufgebohrt, komplette Drosselklappe ausgebaut gereinigt und mit neuer Dichtung wieder eingebaut. (Ich bin der Meinung mal gelesen zu haben das man mit dem aufbohren der Drosselklappe eine neue Software von FOH aufspielen lassen sollte, dies habe ich jedoch nicht getan)

Januar, neue LiMa

ca. Oktober: Neuen Kraftstofffilter

Juni 2012: neuen LMM

Kürzlich habe ich mir aufgrund eines dauerhaften Tickerns aus dem Motorraum in richtung einspritzventile eine Dose Injectionreiniger von LM gekauft und vor 2 Wochen beim Volltanken mit eingefüllt.

Das Tickern ist jetzt weg.

Die MKL leuchtete zu keinem Zeitpunkt.

Mir fällt auch gerade ein das dass o.g. Problem eigentlich immer erst nach erreichen der Betriebstemperatur auftauchte, wenn ich dann weitergefahren bin kam es bis jetzt aber nie wieder.

Ich bin den Wagen jetzt aber auch seit 2 Wochen mehr oder weniger gefahren wie ne Oma, da mein Arbeitsweg 10 km beträgt inkl. 5 km Landstrasse wo ich dann aber nie schneller als 90 gefahren bin aufgrund der Öltemperatur, die bis dorthin mit sicherheit noch nicht bereit ist, das ich Ihn treten kann.

Ich bin für jede Hilfe dankbar.

Gruß

Dreistein

...zur Frage

Renault Twingo Wegfahrsperre (BJ 1998)

Moin,

hab Probleme mit der Wegfahrsperre am Twingo. Folgendes passiert:

  • Schlüssel hat nicht mehr geblinkt (Somit hat WFS und SV nicht reagiert)
  • Nach ein paar Tagen ging der Schlüssel wieder (Batterien wurden zwischendurch gewechselt, wobei das anfangs nicht geholfen hat)
  • Nun sieht man an der Armaturenbeleuchtung das der Empfänger im Auto das Signal bekommt (Lampe bleibt dann kurz an, ansonsten blinkend (halt gesperrt)).

Werkstatt sagt, Dekoder etc neu Kosten bei über 150€.

Zu meiner Frage. Habe mich schlau gemacht und kann den Code nun auch eingeben. Rechts am Scheibenwischer drücken etc.. Allerdings hab ich den Code vom Wagen nicht (Keine Schecknummer oder was auch immer).

Reicht es nicht einfach einen neuen Schlüssel bei Ebay zu kaufen wo der Code drin steht? Programmieren kann ich den ja am Auto. Lösung wäre dann 10-20 €...

Wenn das nicht geht, wie komm ich an den Code? Im Schlüssel von mir steht kein Code drin, bzw so schlecht eingedruckt das es kaum lesbar ist. Zweiter Schlüssel ist nicht vorhanden. Code generieren lassen kann ich. Brauch nur die richtige Typennummer oder ?"Fahrzeugidentifikationsnummer"? (Bzw wo findet man die?)

Ist ein C06 BJ 98 mit Infrarot MfG Christian

...zur Frage

Fahrzeugschein verloren, was nun?

Ich glaube ich habe am Wochenende meinen Fahrzeugschein vom Twingo verloren. Was muss ich alles machen wenn ich ihn nicht wieder finden sollte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?