Öl bei der Tanke abgeben - braucht man dafür nen Kaufbeleg?

2 Antworten

Hi! Mit den örtlichen Tanken habe ich da schlechte Erfahrungen gemacht. Obwohl für solche Sammelstellen die Kosten für die Beseitigung gering sind (alles über 200l für etwa 50€ in ganz Deutschland), knausern die Tankstellen hier beim Service. Verstehe ich nicht ganz. Es gibt aber in vielen Städten kommunale Annahmestellen. Bei uns kann z.B. jeder Bürger bis zu 5L Altöl pro Tag abgeben, kostenlos. Ohne Quittung. Gruß

Ja, hebe den Beleg vom Einkauf auf und zeig den vor, dann müssen die die selbe Menge annehmen.

Ist das egal wo ich das Öl gekauft hab? Also wenn bei Aral mein Öl kaufe und dann bei einer anderen Aral abgeben will, geht das?

Ah hab was gefunden: Nur da wo man es gekauft hat!

Aber viele sagen, wenn man ein paar Euro Trinkgeld gibt, nehmen sie es trotzdem zurück! Wegkippen soll man es auf keinen Fall!!

0

"... dass man überall Öl abgeben kann wo man auch welches kaufen kann"

Das stimmt zwar, ist aber nur die halbe Wahrheit, denn der Betreiber der Tankstelle braucht von Dir maximal ebensoviel Altöl abzunehmen, wie er Dir vorher verkauft hatte.

Wenn er Dich also nicht gut kennt oder einen freundlichen Tag hat, dann wirst Du ohne Quittung wohl keinen Erfolg haben.

Man denkt ihr kompliziert. Ich fülle mein Altöl immer in einen Behälter ab und stelle es einfach bei uns im Ort an der Tanke ab, die entsorgen das schon. Wer blöd fragt, bekommt ne blöde Antwort, also einfach abstellen und mit quitschenen Reifen abhauen ;) neee ganz normal bleiben :)

Was möchtest Du wissen?