Worauf deutet hoher Ölverbrauch hin?

4 Antworten

Welcher Motor wäre schon wichtig und die Menge auch.

Wenn du das bisher penibel verfolgt hast, dann ist sicher irgendein Simmerring defekt. So plötzlich verbrauchen Motoren kein Öl, es sei denn, es ist z.B. ein Kolbenring gebrochen, aber dann würde der Motor bläulich aus dem Auspuff qualmen.

Das kann sein Kolbenringe defekt, Zylinderkopfdichtung defekt, Ventilkappen porös oder hart, und und und...... Um das zuverlässig zu beantworten brauchts schon mehr Informationen. Besser aber ein Werkstatttermin.

anormaler Motorölverbrauch

Hallo Zusammen, ich wollte ein Paar Fragen klären und zwar:

Vor einem Jahr habe ich mein Daihatsu Sirion 1.0 (M3; HSN / TSN: 7111 / 381), EZ - 10.2006, bei einem Autohaus mit dem km-Stand - 140 137 km gekauft und bin mit dem Auto sowohl in der Stadt als auch auf der Autobahn ganz zufrieden. Aber bei dem letzten Motorölwechsel hat mich Mechaniker plötzlich mit zwei Neuigkeiten überrascht:

  1. Der Motor verbraucht anormal viel Öl (bei der Fahrstrecke von 8500 km habe ich insgesamt 2,5 L von Öl engegossen um den Ölstand in der Mitte des gekennzeichneten Bereiches des Ölstiftes zu halten, d.h. Ölverbrauch: 1L × 3000 km), obwohl: = der Motorboden ganz trocken ist = gleichzeitig mit dem Autokauf eine HU/AU mit dem Ergebnis: "ohne festgestellte Mängel" durchgeführt wurde und eine grüne AU-Plakette ausgehändigt wurde

  2. Das Motoröl SAE 10W-40, das ich verwende – passt nicht zum meinen Auto, obwohl das Auto gerade mit dieser Ölsorte von mir gekauft wurde. In der Dauhatsu-Betriebsanleitung steht diesbezüglich: Empfohlene Schmiermittel: = Motoröl-Klassifikation: API SH oder höher = Empfohlene Standard-Motorölsorte: SAE 5W-30, SAE 0W-20

Was könnt ihr mir in dieser Situation empfehlen? Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?