Muss man den Kraftstofffilter bei Benzinern wechseln?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Angeblich soll man nach ca. 100.000 km den Kraftstofffilter wechseln. Aber ich denke nicht, dass das unbedingt erforderlich ist. Habe aber auch schon gehört, dass die Motorleistung nach einem Wechsel besser geworden sein soll... Ist also Ansichtssache. Und durchsichtig sind in der Regel nur die kleinen Leitungsfilter, aber nicht die richtigen Kraftstoffilter. Die Dinger kosten ja auch nicht die Welt und wenn du das selber wechseln kannst, warum dann nicht?

Hi! Man sollte die Teile wechseln, wenn man Auswirkungen von Fehlversorgung feststellt (ruckeln, zähe Beschleunigung etc). Da es sich aber um billige Teile handelt, werden sie prophylaktisch getauscht. Ich habe noch keinen Filter gesehen, der - egal nach welcher Laufleistung - richtig zugesetzt war. Wodurch auch, wenn man keinen Mist beim Tanken baut ;) Trotzdem ist es sinnvoll, sich an Wartungspläne zu halten. Gruß

Was möchtest Du wissen?