Kann man Ärger bekommen, wenn man driftet?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die StVO regelt das schon:

Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) I. Allgemeine Verkehrsregeln §1 Grundregeln (1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht. (2) Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, daß kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.

Je nachdem, wie die Polizei dies interpretiert, kannst du also problemlos über diesen Paragraphen dran kommen. Auch wenn kein anderer im Kreisverkehr sein sollte, könnte ja jederzeit jemand hinzu kommen.

Solange nichts passiert sollte man keine Strafe dafür bekommen. Sobald er einen Unfall verursacht kann er eine Strafe bekommen.

Ja kann man sehr wohl. Denn es wird dir von der Polizei unterstellt dein Auto nicht unter Kontrolle zu haben. Das muss man nach der Straßenverkehrsordnung aber immer haben. Aber meistens bleibst es - wenn man nett ist - schon bei einer Verwarnung.

Welches Dichtmittel für einen Kühler ist am besten?

Hallo zusammen! Mein Kumpel hat gerade einigen Ärger mit einem undichten Kühler. Da es sich um einen alten Polo handelt, der eh bald ausrangiert wird, will er den Kühler mit Kühlerdichtmittel, das in das Kühlwasser kommt, reparieren. Welches Mittel ist das beste?

...zur Frage

Darf die Polizei direkt nach dem Ortseingangsschild blitzen?

Also ich bremse immer schon vor dem Ortsschild ab und verringere meine Geschwindigkeit auf 50 km/h. Ich sehe aber immer wieder Autos die erst langsam ab dem Ortsschild abbremsen und dann innerorts schneller sind als 50km/h. Wenn die Polizei dort blitzen würde hätten glaube ich einige Fahrer schlechte Karten.Ich hab dort aber noch nie eine Blitze gesehen. Darf die Polizei eigentlich direkt nach dem Ortseingangsschild blitzen?

...zur Frage

angeblich anderes Auto beschädigt, Fahrerflucht?

Hallo, ich habe ein Problem: vor über einem Monat wurde ich auf einem öffentlichen Parkplatz zu geparkt ( bitte nicht darauf eingehen, da ich im nachhinein selber weiß, dass ich die Polizei hätte rufen sollen..) auf jeden Fall habe ich beim engen Ausparken das Auto neben mir leicht berührt, zur selben Zeit war grad ein älterer Herr an seinem Auto schräg gegenüber von mir, und hat dies gesehen. Er hat mir geholfen mich aus der Lücke zu lotsen und als ich mir anschauen wollte, ob ich das Auto neben mir beschädigt hatte, fuhr der alte Mann weg. An dem Auto habe ich nichts entdeckt und auch mein Freund der dabei war hat nichts an dem anderen Auto gesehen und an meinem Auto auch nichts. Ich dachte, Glück gehabt, nur leider habe ich nun über einen Monat später einen Geschäftsbrief der Polizei bekommen und ich solle mich dort melden, da es zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen sei! Ich habe mir das fremde Auto noch mal angesehen und tatsächlich ist da nun eine kleine Delle an der Fahrerseite, NUR die war damals noch nicht da! Nun werde ich beschuldigt dieses Delle verursacht zu haben, da der ältere Herr auch gesehen hat, dass ich dass Auto tuschiert habe, jedoch hat er sich nicht vergewissert, ob ein Schaden entstanden ist, da er ja gleich weg gefahren ist! Ist er dann ein glaubwürdiger Zeuge? Werde ich nun trotzdem eine Anzeige bekommen? Welche Folgen wird das haben, wenn ich trotzdem weiter beschuldigt werde?Ich habe Angst, da ich als Studentin nicht viel Geld habe..

...zur Frage

Füße aufs Amaturenbrett als Beifahrer?

Heute habe ich schon wieder auf der Autobahn gesehen, wie eine Beifahrerin die Füße auf das Amaturenbrett bzw. die Ablage hochgelegt hat während der Fahrt. Nun habe ich mich gefragt, ob das eigentlich verboten ist, also ob die Polizei da irgendwas sagen würde, wenn sie das sehen oder ob es dazu keine gesetzliche Regelung gibt!?

...zur Frage

Womit kann man schwarze Lederpolster wieder schwarz bekommen?

Die Lederpolster von meinem alten Mercedes sind irgendwie ausgeblichen. Kennt jemand eine Möglichkeit die wieder richtig schön schwarz zu bekommen?

...zur Frage

Ist ein Vorkostenanschlag verbindlich für die Werkstatt?

Ein Freund von mir hat gerad echt Ärger mit seiner Werkstatt. Der Vorkostenanschlag beläuft sich auf 1.200 Euro. Beim Abholen des Wagens hat ihm die Werkstatt nun eröffnet, dass die Kosten leider auf 1.800 Euro gestiegen sind. Klar ist ein Vorkostenanschlag nicht exakt, aber ohne Bescheid zu geben den um 50% überschreiten ist auch arg. Weiß jemand wie das gerichtlich aussieht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?