Ist es schädlich für Drehmomentenschlüssel wenn man sie nicht zurückstellt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gut das ihr es sagt, ich habe meinen nach dem letzten Reifen wechseln auch nicht zurück gestellt... Aber besser ist es schon, alles unter Spannung steht sollte man entlasten wenn man es länger nicht nutzt.

Theoretisch könnte die Feder zwar ausleiern - seeehr theoretisch - aber beim Zurückstellen auf Null und dann wieder auf den gewünschten Wert werden ja auch die kleinen Nocken im Schlüssel verschlissen.

Für mich ist also offen, was schädlicher ist und deshalb lasse ich (auch aus Bequemlichkeit) den Wert eingestellt.

Auch ich habe es so gelernt, dass es bei längerer Federbelastung (also deutlich über einer Woche) zu Abweichungen kommen kann, das kann ich mir auch vorstellen. Deswegen drehe ich den Schlüssel immer zurück, wenn ich ihn nicht noch am selben Tag brauche.

Ich kenne es auch so vom lernen her, dass man einen Drehmomentschlüssel auf jeden Fall zurückdrehen sollte, da ansonsten Schäden auftreten können. Also lieber immer zurückdrehen und nicht unnötig ein Risiko eingehen!

Ich habe es so erklärt bekommen damals. Ob die Feder wirklich Schaden nimmt oder "ausleiert" weiß ich nicht. Habs auch schon mal vergessen und bisher funktioniert er noch :-)

Was möchtest Du wissen?