Ist zu häufiges Autowaschen in der Waschstraße für den Lack schädlich oder macht ihn stumpf?

5 Antworten

Du kaufst dir einen Neuwagen,begutachtest ihn in der Sonne (klares Lackbild, perfekte Spiegelung) fährst am besten noch mit Blütenstaub bedeckt in die Waschstraße, begutachtest ihn danach in der Sonne (Lack ist komplett zerkratzt (Mikrokratzer).

Fazit: Fahre NIEMALS in eine Waschstraße. Eine einmalige Wäsche bei deinem Neuwagen lässt dein Auto um 20 Jahre älter aussehen.

Jede Waschanlage hinterlässt Spuren auf dem Lack, stumpf werden tut er aber dadurch nicht. Das passiert eher duch Witterungseinflüsse, Salz und sonstigen Schmutz. Bei der Wäsche in der Waschstrasse sollte man möglichst Anlagen mit Textilbürsten nutzen, wichtig ist auch die Vorwäsche mit Hochdruckreiniger durch den "Lanzer"! Die Portalanlagen an den Tankstellen meide ich lieber, da diese oft nicht so gut gewartet bzw. gepflegt werden.

Ja das bleibt nicht aus. Solltest du aber wenn du es nicht total übertreibst mit dem Waschen eigentlich nicht sehen im Alltag. Achte einfach darauf das du keine Waschstraßen mit Bürsten / Borsten erwischt, sondern welche aus Textil. Das ist deutlich schonender.

Regelmäßiges Auto waschen - ab wann wird es schädlich für den Lack?

Ist es für den Lack eigentlich schädlich wenn man sein Auto zu oft - z.B. 2-3 Mal pro Woche durch die Waschstraße fährt? Oder macht das dem Lack eigentlich nichts aus? Kann er dadurch stumpf werden oder so?

...zur Frage

Warum funktioniert die Zentralverrriegelung meines Ford Fusion nur fehlerhaft?

Vorab, ich bin weiblich, habe seit 2 Jahren den FS und absolut Null Ahnung. Das, was ich weiß habe ich mir in den letzten Tagen angelesen. Bei meinem Ford Fusion Bj 2007 geht die ZV immer wieder auf, wenn ich per Fernebedienung abschließe. Ich mache zu, er macht wieder auf. Das Spiel geht dann ungefähr 8x bis "er" die Nase voll hat und zu bleibt, echt nervig. Offensichtlich ist der Kontaktgeber (richtig?) im Stellmotor nicht mehr der allerneueste. Auch wenn ich die Türen alle zu habe, kann es passieren, dass er sagt: "Nö, da ist noch irgendeine Tür offen" (Displayanzeige). Dann geht das Spielchen von vorne los, ich öffne die Tür, gebe ihr einen ordentlichen Schubs und nach dem 4 - 5x ist die Anzeige weg und die Tür ist zu. So, jetzt habe ich mir überlegt, wie ich das Problem lösen kann. Zum einen, einen neuen Stellmotor kaufen, müsste ich dafür das Schloss mitwechseln? Wenn ja, dafür muss doch dann die Innenverkleidung raus, das wäre ein nicht lösbares Problem für mich. Dann bin ich auf die Idee gekommen, einfach die Sicherung für die ZV zu entnehmen. Das würde bedeuten, dass ich die Türen manuell (wie vor 40 Jahren) schließen müsste. Ist das richtig? Für mich wäre dieser Lösungsansatz kein Problem :-) Es wäre schön, wenn mir irgendwer bei der Beantwortung dieser - für mich - komplizierten Frage helfen kann.

...zur Frage

Um wieviel reduziert ein kleiner Lackschaden den Wert des Autos?

Habe an der Seite meines Wagens mehrere kleinere Kratzer im Lack. Um wieviel mindert sich dadurch jetzt der Wert? Kann man das pauschal sagen?

Der Lackschaden ist etwa ne halbe Handfläche groß.

...zur Frage

Salz und Schmutzkruste entfernen?

Mein Auto sieht relativ interessant momentan aus. Mischung aus Dreck vom Schnee und dem Streusalz ist über das Auto verteilt und krustet da drauf an. Die nächsten Tage sollen ja wieder heiter werden, aber ich trau dem Frieden nicht.

Mich stört der Anblick nicht und wollte eigentlich nur mal wissen ob das so schädlich für den Lack ist oder den eher "versiegelt". Weil dann würde ich warten bis es definitiv Frühling wird und das Zeug runterspülen. Der Wagen hat keine tiefen Kratzer wo das Salz angreifen könnte, also denk ich, dass es eigentlich so in Ordnung sein sollte oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?