Wer kennt Kombis in denen man hinten drin gut zu zweit schlafen kann?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da würde ich dir einen Volvo V70 empfehlen. Da kann man die Rücksitze komplett umklappen, sodass du eine ebene und wirklich große Liegefläche hast. Für 3.000 Euro müsstest Du da auch was anständiges bekommen...

Kombis:

Volvo V70, Mercedes E Kombi, BMW 5 Kombi, VW Caddy (bestimmte versionen), VW Passat, Toyota Avensis/Camri Kombi, Nissan Primavera Kombi, Mercedes R, Honda Accord Kombi, Mazda 6 Kombi, Opel Insignia tourer

.

Busse:

Citroen Grand Picasso, Renault Espace, VW Sharan, VW Bus, Mercedes Viano, Toyota ProAce, eigentlich alle Kleinbusse...

.

SUVs:

BMW X5, und alle SUVs in der groesse.

Die kleineren, wie X3 oder RAV4 sind leider nicht lang genug...

Wie haben das öfters mit einer alten E-Klasse von Merdedes gemacht. Wirklich empfehlen würde ich dir dann aber eher einen älteren Bulli von VW zum Beispiel. Denn wenn man jeden Tag darin schlafen möchte, ist das schon bequemer als ein Kombi.

Welches Kombi-Modell ist objektiv gesehen das Beste?

Hi,

ich überlege gerade ein neues Auto zu kaufen. Aufgrund meiner jährlichen Fahrleistung (ca. 25.000 Km) und der allgemeinen Zukunfsplanung (Kinder etc.) habe ich mir als grobe Richtlinie einen Kombi mit Diesel vorgestellt. Ich schwanke allerdings noch zwischen mehrenen Modellen diverser Hersteller und suche nun auf diesem Wege Rat.

Meine bisherigen Favoriten sind der VW Golf VI Variant und der Skoda Oktavia. Alternativ hierzu finde ich aber auch den VW Passat Variant, den Skoda Superb, den Seat Exeo sowie Ford Focus & Mondeo sehr interessant. Besitzt jemand eines dieser Fahrzeuge bzw. hat bereits Erfahrungen damit gesammelt???

Des weiteren bin ich unschlüssig ob ich einen Neu-, Jahres- oder Gebrauchtwagen kaufen soll, könnt ihr mir bitte einen Tipp geben? In Bezug auf meine Fahrleistung macht sicherlich ein Neu- oder Jahreswagen Sinn, aber dort ist ja bekanntlich auch der Wertverlust noch am Größten. Ich will nicht finanzieren, sondern nach Möglichkeit "bar auf die Hand" bezahlen. Das spricht nun eher für einen Gebrauchten. Ihr seht also, ich brauche Hilfe! ;-)

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!

MfG, Kante

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?