Fahren mit offener Heckklappe gefährlich bzgl. Abgasen im Innenraum?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hinter der Rückseite deines Autos entsteht im Fahrbetrieb ein Unterdruck, so werden auch Auspuffgase angesogen. Wenn die Heckklappe aufsteht, können Abgase auch in das innere des Wagens gelangen. Man riecht das deutlich bei einem Kaltstart, hier riecht der Innenraum dann anfangs sehr nach Benzin. Ich denke aber, es reicht auf jeden Fall, wenn ein oder besser beide Seitenfenster geöffnet werden, um sicher zu gehen, dass nichts passiert.

Ich habe das auch schon öfters gemacht und ab und zu habe ich die Abgase gerochen, am besten machst du vorne die Fenster auf damit das Auto ausreichend belüftet wird und schon ist alles i.O.

Mach einfach vorne das Fenster auf und die Sache sollte kein Problem sein. Übrigens empfiehlt es sich bei regelmäßiger Nutzung des Autos die Heckklappe beim Fahren einfach zu schließen.. :p

Oder fahr Audi

Ich glaube nicht, dass das wirklich eine Auswirkung hat. Es kann natürlich sein, dass sich ein Vakuum ausbildet, aber das ist wenn überhaupt nicht so stark, dass alle Abgase ins Auto geleitet werden und wenn, dann sind dies nur Bruchteile. Ich halte das eher für ein Irrtum.

Ich denke nicht, dass es gefährlich ist, da die Abgase in sehr verdünnter Form und schwacher Konzentration in den Innenraum gelangen. Sie werden allein schon durch die Anwesende Luft verdünnt. Zudem produzieren die neueren Autos auch weniger schädliche Abgase durch die besseren Filteranlagen usw.

Doch, die Abgase können so in den Inneraum gelangen - zumindest bei meinem Auto passiert das definitiv. Allerdings kannst du insofern unbesorgt sein, als dass du die Abgase eines modernen Autos auch unverdünnt einatmen könntest, ohne dass das schaden würde.

Wobei...: Wenn kein Sauerstoff mehr im Abgas drin ist, ist das natürlich schon schädlich. Was ich meine, ist die Konzentration der Schadstoffe (nicht Co2!) im Abgas. Die sind inzwischen so gering, dass die Motoren die Luft mitunter sogar "schmutziger" ansaugen, als sie sie als Abgas wieder ausstoßen.

Also gefählich ist es nicht, es sei denn du fährst einen "vor-Euro I-Wagen". Alte Benziner ohne Kat haben gefährlich hohe Konzentrationen des stark giftigen Kohlenmonoxid im Abgas, vor allem im Leerlauf. Aber selbst dann dürfte die Konzentration im Fahrzeuginnern durch die starke Verdünnung nicht wirklich gefährlich werden.

Durch den Fahrtwind werden die meisten Abgase sowieso weggeweht.

Mach vorne einfach ein Fenster auf und gut ist....

Was möchtest Du wissen?