Was wird bei einer Flüssigfolierung gemacht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kenne nur es nur unter den Begriff Karosserie Sprühfolie - denke es handelt sich dabei um das gleiche. Hier liegt der Unterschied dass hier keine wirkliche Folie verklebt wird, sondern das Zeug wird mittels Spray aufgesprüht. Ist eine kostengünstige Alternative zum Neulackieren und eine Art Abziehlack, welche man jederzeit wieder entfernen kann. Außerdem liegt der große Vorteil darin, dass der Lack vor Kratzern und Steinschlägen geschützt wird. Meist werden diese Sprühfolien in der Tuning-Szene verwendet. Derzeit sieht man auch sehr viele Fahrzeuge mit Felgen in schrillen Farben auf den Straßen - die wurde meist mit diesen Flüssiggummi behandelt.

Mehr Infos dazu findest du hier: http://steinschlagschutz-haubenbra.de/karosserie-spruehfolie

Bei einer "Folierung" wird eine feste Folie aufgebracht. Bei einer Flüssigfolierung wird das Fahrzeug wie mit einer Farbe lackiert, härtet dann aus und bildet, ähnlich einem Luftballon, eine gummiartige Schicht, die sich wie eine Folie abziehen lässt.

Siehe auch:

Wie der Name schon sagt, wird die Folie in flüssiger Form auf den Lack aufgetragen. Nach der Trocknung ist sie genauso robust wie die klassische Klebefolie, auch die Entfernung ist ganz einfach möglich. Mehr Infos dazu findest du hier: http://www.jcperformance.at/fahrzeugfolierung.php .

Was möchtest Du wissen?