Kennt jemand den BubbleBum Booster Seat für Kinder? Erfahrungen?

2 Antworten

Ein ähnliches Model hat ja von ADAC und Stiftung Warentest im Jahr 2012 „mangelhaft“ erteilt bekommen, weil Luft bei großer Wärme entweichen könnte und eben nicht mehr stabil wäre. Mir fehlt beim BubbleBum eine korrekte Rückenabstütze oder ein Seitenschutz. Für kurze Strecken mal in einem Mietauto wohl ok, aber ansonsten würde ich immer auf den klassen Kindersitz zurückgreifen.

guten abend. Freunde von mir haben sich den für die Kinder im Urlaub gekauft. Der Vorteil ist, dass man bei Mietwagen keine extra Kindersitze mehr dazu mieten muss. Die sind bis jetzt sehr zufrieden. Leicht auszublasen, gut zu verstauen, nimmt wenig Platz weg, auch gut zu transportieren. Und die große Farbauswahl ist natürlich auch immer was schönes für die Kinder. Zum Thema sitzen: Die Kinder scheinen sehr zufrieden zu sein. Hätte gedacht, dass die rutschen aber das scheinen sie nicht. Habe mir die auch schon genauer angeschaut und bin am überlegen mir den BubbleBum Booster für den Urlaub anzuschauen. Ich bevorzuge für den alltäglichen Gebrauch aber einen herkömmlichen Kindersitz

Was möchtest Du wissen?