Kann die Polizei bei einer Kontrolle eine fehlende Versicherung abprüfen?

5 Antworten

Wenn man zum Beispiel seine Versicherung nicht bezahlt kommt automatisch eine Meldung an die Polizei. Diese beschlagnahmt dann die Kennzeichen oder das Fahrzeug kommt auf die Fahndungsliste und wird bei der nächsten Verkehrskontrolle stillgelegt. Bei fahren ohne Versicherung erlischt die Betriebserlaubnis, das sollte jeder wissen. Wer Probleme hat, die KFZ-Versicherung zu bezahlen der sollte sich lieber eine günstigere suchen anstatt ohne Versicherungsschutz zu fahren. KFZ-Versicherungen stehen in jedem Branchenbuch: https://www.unternehmensauskunft.com/Banken-Finanzen-Versicherungen/Versicherungen/Versicherungen-Sonstige/

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass nach Verstreichung einer Frist die fehlende Versicherung mit der Zulassungsstelle abgeglichen wird und dann diese Info auch an den Polizeirechner geht. Digital ist doch vieles möglich.

Wenn du nicht versichert bist, merkt die Polizei das schon beim Abgleichen des Kennzeichens. Wenn du nicht gezahlt hast und du abgemahnt wirst, wird das aber wohl nicht angezeigt. Wenn dir allerdings gekündigt wurde, ist es wieder der erste Punkt.

Wenn die Versicherung nach mehreren vergeblichen Mahnungen die Versicherung kündigt, teilt sie das natürlich dem Straßenverkehrsamt mit. Das reagiert mit einer Zwangsabmeldung. Diese Meldung erhält auch die Polizei. Eine Polizeikontrolle in diesem Zustand beendet die Fahrt unverzüglich und wenn es weit weg von zu Hause ist, das Auto bleibt stehen. Dazu kommt eine Strafanzeige, denn unversichert zu fahren ist eine Straftat.

Ich glaub nicht, dass die Polizei bei einer allgemeinen Verkehrskonntrolle überprüfen kann, inwieweit man versichtert ist.

Was möchtest Du wissen?