Inspektion beim Freien oder bei Mercedes?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Inspektion beim Freien oder bei Mercedes?

Bei Fahrzeugen, bei welchen der Hersteller keine Garantie mehr gewährt, würde ich immer die günstigste Lösung wählen. Gerade bei solchen Dingen wie Inspektionen, wo meines Erachtens im Wartungsheft teils die Prüfung absurder Dinge vorgeschrieben ist, würde ich selbst als Laie lieber selbst Hand anlegen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

rotesand 
Fragesteller
 30.05.2024, 12:29

So habe ich es beim W202 immer gemacht, die Werkstatt bekam ihn nur zu Reparaturen, wo mir das Werkzeug fehlte oder zu Bremsflüssigkeits- oder Ölwechsel (wegen der Entsorgung der Altstoffe und dem Erhalt der Mobilo-Life-Garantie, die beim 202 lebenslang galt, wenn man jedes Jahr einen Mercedes-Stempel im Serviceheft hatte). Beim Audi 80 mache ich alles selber.

Bei meinem W211 traue ich mir das aber schlicht nicht mehr zu, der ist mir einfach zu verbaut.

Habe ihn gestern bei Mercedes angemeldet, weil ich dort auch einen kostenlosen Leihwagen für den Tag bekomme und wegen 40 Euro am Ende nicht sparen möchte. Die haben das Auto seit 2004 meistens betreut und es war auch seitens Vorbesitzer wohl immer alles in Ordnung.

0
checkpointarea  01.06.2024, 21:05
@rotesand

Übrigens, vielleicht interessiert es Dich, war ich neulich mit einem ganz neuen C180 (W206, 1,5 Liter R4 Turbo, Mildhybrid, 9 - Stufen - Automatik, 170 PS) eine längere Strecke auf der Autobahn unterwegs. Bei Tempo 100 konnte ich ihn - auf trockener Fahrbahn - auf sagenhafte 4,7 Liter/100 km drücken, der Drehzahlmesser zeigte dabei vielleicht 1300 U/min. an. Etwas enttäuscht war ich jedoch von Materialanmutung (viel Hartplastik), Federungskomfort (nicht besonders weich) und Lautstärke (dachte immer, irgendwo wäre ein Fenster einen Millimeter offen).

0