Grundstückszufahrt über Radweg, wer muss warten?

3 Antworten

Sie hätte warten müssen, da du geradeaus gefahren bist und sie angebogen ist. Für ihr Verhalten gibt es sogar einen Tatbestand im Bußgeldkatalog:

Beim Abbiegen in ein Grundstück, beim Wenden oder Rückwärtsfahren einen anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet -> 80€, 1 Punkt Quelle: http://www.bussgeld-info.de/bussgeldkatalog-wenden-abbiegen/

Du warst im Recht und hättest ihr keine Vorfahrt gewähren müssen.

PKW Fahrer muss definitv rechts anhalten und warten bis das Tor sich öffnet.

Die Frage war,wer bei dieser Situation Vorrang hat,und nicht,wo der Kraftfahrer halten muss,um das Tor zu öffnen.

0

Die Fahrt auf ein Privatgrundstück hat mit erhöhter Sorgfalt zu erfolgen. Und zwar so, das eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist.

Die PKW Fahrerin hätte also rechts anhalten müssen, warten bis das Tor offen ist und hätte dann vorsichtig auf das Grundstück fahren können. Kommt es bei einem Manöver, wie Du es schilderst, zu einem Unfall, hat die PKW Fahrerin die volle Schuld.

Was möchtest Du wissen?