Frage von Siney, 41

Angebliche fahrerflucht?

Hallo. Ich werde beschuldigt eine fahrerflucht begangen zu haben. Ich soll mit meinem weißen auto ein schwarzes Auto vorne rechts angefahren haben was von einem zeugen beobachtet worden ist.  Da ich nichts bemerkt habe bin ich natürlich weiter gefahren. 5 Stunden später stand die Polizei vor mir mit der Anzeige wegen fahrerflucht. Die geschädigte hat über ihrem reifen schleifspuren mit weißen lackpartiteln. Einen Kratzer in der stahl Felge und eine türöffnungsdelle. Alles vorne rechts. Komischerweise habe icj gar nichts an meinem auto. Polizei hat Bilder gemacht und gemeint wir sollen versuchen es privat zu regeln. Die Dame meldete sich heute bei mir und meinteilweise die lackierung und die Felge würden 600 Euro kosten. Ich habe die private Regelung abgelehnt da ich wenigstens einen Kratzer oder sonst was an meinem Wagen haben sollte. So iSt meine Frage jetzt wie geht es weiter? Versicherung direkt anrufen? PoliZeit nochmal anrufen. Oder Anwalt?  Ich hatte noch nie so einen Fall und habe wirklich keinen Plan was ich in der Situation machen soll.

Vielen dank schon mal im vorraus

Antwort
von geoka, 32

Und was ist jetzt die Frage?

Wenn jemand anderes meint, du hättest etwas beschädigt und bist davon gefahren, dann besteht grundsätzlich der Verdacht auf Fahrerflucht.

Das gilt auch dann, wenn du selbst nichts bemerkt hast.

Nimm Dir einen Anwalt, der Vorwurf ist in den Folgen für Dich schwerwiegend und dein Führerschein kann sofort aufgrund des Verdachtes eingezogen werden.

Antwort
von Stenf, 4

Wenn du keinen Kratzer am Auto hast ist es ja schon Mal unwahrscheinlich, dass du es warst. Und im Härtefall kannst du die Angelegenheit über einen Lackabgleich klären. Vom Auto der Gegenpartei wird eine Probe des Lacks genommen und von deinem Auto auch. Fertig.

Antwort
von Anton87, 2

Hatte auch mal einen ähnlichen Fall, allerdings kam dann raus, dass nicht ich das war sondern der Autofahrer unmittelbar hinter mit. Aber solange du keine Schäden hast, kann dir keiner etwas nachweisen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community