Ab wann muss ich über stehende Ladung kennzeichnen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Ladung muss, wenn sie mehr als 1m über die Rückstrahler ragt, entsprechend gekennzeichnet werden, Die Kennzeichnung darf nicht über 1,50 über der Fahrbahn angebracht sein. Wenn es dunkel ist oder dämmert, ist überstehende Ladung mit mindestens einer typgeprüften Leuchte mit rotem Licht, nicht höher als 1,5 m über der Fahrbahn und ein Rückstrahler, nicht höher als 90 cm über der Fahrbahn zu kennzeichnen. Dies musst du alles bei der ordnungsgemäßen Sicherung und Kennzeichnung überlanger Ladung berücksichtigen!

Bis zu einer Entfernung von 100 km darf die Ladung bis zu 3 m nach Hinten hinausragen.

Ab einer Entfernung von 100 km darf die Ladung bis zu 1,5 m nach Hinten hinausragen.

Steht die Ladung hinten mindestens 1 m über, so ist sie kenntlich zu machen

  • am Tage durch eine hellrote, nicht unter 30 x 30 cm große, durch eine Querstange auseinandergehaltene Fahne oder ein 30 x 30 cm großes, hellrotes, quer zur Fahrtrichtung pendelnd aufgehängtes Schild oder einen senkrecht angebrachten zylindrischen Körper gleicher Farbe und Höhe mit einem Durchmesser von mindestens 35 cm.

  • bei Dunkelheit durch eine rote Leuchte sowie mit einem roten Rückstrahler.

Diese Sicherungsmittel dürfen grundsätzlich nicht höher als 1,5 m über der Fahrbahn, der Rückstrahler nicht höher als 90 cm, angebracht sein.

Sobald der Kleiderschrank mehr als 1 m über die Ladekante hinausragt, muss dieser mit einer roten Fahne gekennzeichnet werden. Diese Kennzeichnung darf nicht mehr als 1.5 m über dem Boden angebracht werden. Wenn du das beachtest und den Kleiderschrank sehr gut sicherst, sodass nichts passieren kann, wird auch keiner etwas zu meckern haben.

Was möchtest Du wissen?