Ich empfehle einen Polo. Hatte ich damals auch als Azubi =)

...zur Antwort

Ich schließe mich hierbei FloriFlo an. Für sinnvoll halte ich es keineswegs. Bei den Kosten, die dabei auf dich zukommen, kannst du dein aktuelles Auto auch verkaufen und dir eins mit Automatikschaltung holen ;) So sparst du dir viel Arbeit mit dem Ein bzw. Umbau.

...zur Antwort

Polizeiliche Anzeige 2 Wochen nach Unfall möglich ?

Kurze schilderung. Ich hatte , heute vor genau 2 Wochen einen Autounfall. Die Verursacherin ist ziemlich schnell aus ner Parklücke raus, über den Radweg rüber und hat mich am hinteran Rad mit voller Wucht getroffen. Mich hats auf die Gegnspur gedrückt.Ich hab das Auto rübergelenkt, und zum stehen gebracht. Bin ausgestiegen und hab nach dem schaden geschaut. War sprachlos und stand unter schock. Die verursacherin hat sich das ebenfalls angeschaut. Äußerlich sah man an meinem PKW nur Kratzer direkt auf der Felge und dann ziehende karzer zur Beifahrertür. Ihr Kommentar" Das kann man rauspolieren" Ich war baff, konnte gar nichts dazu sagen. Gott sei dank kam dann ein Mann hinzu der alles beobachtet hatte und sagte sie solle die Personalien rausrücken sonst rufe er die Polizei. Dann gab sie mir ihre Servicekarte der versicherung. Der zeuge gb mir noch sein name und handynummer. Danach fuhr sie weg. Noch am selber abend habe ich die versicherung angerufen. 3 Tage später wurde das auto weggebracht. Achse ist hinüber , beifahrertür verzogen gesamtschaden fast 4000 € So, nun nach fast 2 Wochen steht mein Auto immer noch in der Werkstatt und wartet auf die Freigabe. Warum ? Weil die verursacherin in die Schadensmeldung geschrieben habe " Sie habe mich nur ganz leicht geditscht " Aussage der Versicherung " Wenn Sie mich nur ganz leicht gedidscht hätte könne nicht so ein hoher Schaden entstanden sein " Meine Frage. Ich habe am Unfalltag weder Fotos gemacht noch die Polzie gerufen. war mein fehler, stand total unter Schock, bin froh das sich ein zeuge eingeschaltet hat. Kann ich nachträglich immer noch zur Polizei gehen und das melden ? Wäre über jede Hilfe dankbar.

...zur Frage

Hallo Sina !

Das versteh ich völlig, wäre ich auch an deiner Stelle :O Klar, kannst du selbst jetzt noch zur Polizei gehen, schließlich ist der Tatbestand noch nicht wirklich verjährt ;) Da ich diese Streitereien nur zur Genüge kenne, da wir auch schon 2 Mal solch ähnliche Unfälle hatten, würde ich dir diese Checkliste hier empfehlen: http://www.gothaer.de/privatkunden/kundencenter/ratgeber-auto/was-tun-nach-einem-autounfall.htm Hier steht beschrieben, wie man zukünftig bei einem Unfall handeln sollte. Mir hat das damals sehr geholfen und habe jetzt wieder weniger Angst beim Autofahren.

Grüße :)

...zur Antwort

Ich würd einen Golf oder Polo raten ;) Einen Punto bekommst du mittlerweile auch sehr günstig. Dieser hat jedoch im Gegensatz zu den anderen beiden Wägen einen hohen Wertverlust.

...zur Antwort

Hey Berlisoni,

die Werte sind meist das Minimum; Es kommt immer darauf an, wie und wo man fährt...also ob sehr schnell, auf einer Strecke mit vielen Ampeln oder auf der Autobahn etc.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass dein Neuwagen bereits zu Beginn defekt ist. Falls du ein paar Tipps benötigst, wie du langfristig Benzin und somit viel Geld sparen kannst, schau dir doch mal diesen Artikel hierzu an: http://www.gothaer.de/privatkunden/kundencenter/ratgeber-auto/benzin-sparen.htm Ich persönlich fand paar Dinge sehr interessant und versuche selbst mehr darauf zu achten.

Ich hoffe, dass dir das genauso weiterhilft ;)

Grüße

...zur Antwort

Hi, also erfahrungsgemäß kannst du bei deinen Angaben schon mit einem Wertverlust und Unterhalt mit ca. 12.-13-Tausend € pro Jahr rechnen. Also sollte man noch etwas auf dem Sparbuch haben ;)

...zur Antwort