Tuningstoßstange lieber aus ABS oder GFK Kunststoff ?

2 Antworten

Wenn Du die Wahl hast in jedem Fall ABS. GFK ist oft billiger Müll (gibt's bei FK, JOM und Co.). Achte auch darauf, dass Du nicht nur ein Materialgutachten sondern ein TÜV Gutachten bekommst. Das wird bei eBay gern mal durcheinander geworfen :-) Und später hast Du dann den Salat durch Billig-Tuning.

m3power hat es auf den Punkt gebracht. Wenn du die Stoßstange aber nachträglich noch verändern möchtest, z.B. mit Einlässen für Gitte, Tagfahrlicht oder Luftschlitzen, ist GFK sehr viel besser, da es einfacher zu bearbeiten ist.

Lange Standzeit oder ex Mietwagen?

 

Seat Leon ST FR 2.0 TDI 150PS

 

Erstzulassung:       02/2017

Kilometerstand:    100 KM

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ich bin auf der Suche nach einem neuen Auto auf einen Seat Leon gestoßen.

Das Fahrzeug ist schon fast 1,5 Jahre alt, aber nur rund 100 Kilometer gefahren!

Laut Aussage der Verkäuferin, war dies ein Ausstellungsfahrzeug, welches hauptsächlich zur Präsentation im Autohaus genutzt wurde.

 

Meine Frage dazu ist jetzt… Wie gut verträgt so ein Auto eine derart lange Standzeit???

Gibt es da Dichtungen die Frühzeitig schlapp machen könnten? Oder kann es der Klimaanlage oder ähnlichem Schaden anrichten?

Kurz um – Wie groß ist die Gefahr, nach kurzer Zeit einen Schaden aufgrund der Standzeit zu bekommen?

Was sollte an dem Fahrzeug gemacht bzw. beachtet werden?

Oder wäre es besser ein Fahrzeug zu kaufen, welches ähnlich alt ist, aber „schon“ 15 000 Kilometer gelaufen ist?

Doch bei dem zweiten Fahrzeug was in Frage käme, wurde mir bereits mitgeteilt, dass dies als Vorführwagen und Werkstattersatzwagen gedient hat!

Also sprich, es sind schon viele Leute damit gefahren…

Als zweites Problem sehe ich hierbei, dass ich gerne eine Seat Garantieverlängerung abschließen würde. Laut der AGB´s ist es aber fraglich, ob diese bei einem derartigen Vorbesitz überhaupt zahlen würde…

 

Könnten Sie mir dabei ein paar Tipps und einen guten Ratschlag auf meine Fragen geben?

Ich wäre Ihnen sehr dankbar…

 

Mit freundlichen Grüßen

T. Steffen

...zur Frage

Angeblich Auto beim Einparken beschädigt ? Fahrerflucht, Lackspuren, keine Zeugen, Zettel hinterlegt

Ich bitte um Rat! Habe seit einem Jahr meinen Führerschein und 2 Beulen plus die üblichen Kratzer an den Kanten meines Autos ( von Stangen, meiner Garagentür etc.) Als ich an einem morgen in eine große geräumige Parklücke einparkte, war alles gut. Ich kam zurück und fand einen Zettel vor, ich solle mich am Sekretäriat der Schule melden, die direkt gegebüber ist. Ich ging um mein Auto, nichts war zu sehen. Das Auto vor mir war dasselbe wir zuvor und hatte tatsächlich an der Stoßstange mittig weiße Lackspuren ( bei mir waren keine roten Spuren). Als ich einparkte habe ich nicht darauf geachtet, ob die Spuren schon immer da waren. Ich weiß, ich bin nicht dran gekommen, und wollte auch nichts angehängt bekommen, also ging ich erst mal nicht zum Sektretäriat, hatte es eh eilig. Wochende war dazwischen, und heute begrüßt mich die Polizei als ich in mein Auto steige. Sie sagen jmd beschuldigt mich, angeblich in das Auto von ihm gefahren zu sein. Ich sage ich weiß von nichts, und lasse die Polizisten mein Auto ausmessen. Ich bleibe bei meiner Aussage, und sage, ich hatte noch keine Zeit zum Sektrtäriat zu gehen, wüsste ja nicht worum es geht. An meinem Auto sind keine Lackspuren, das Auto war nämlich rot, dass ich angeblich hinten beschädigt habe. Was soll ich tun? Die beiden meinten es könnte sein, sie würden sie noch einmal für eine Aussage bei mir melden. Zeugen gibt es keine. Ich weiß nicht wissentlich irgendwo rangefahren zu sein, zudem muss man den Aufprall doch bemerken bei solchen Lackspuren. Eventuell ist mir ja auch das andere Fahrzeug rein, aber wieso habe ich dann keine Spuren? Hat jemand Tipps für mich, was ich bei einer eventl. Aussage sagen soll? Wie ich mich verhalten soll? Habe ich etwas zu befürchten? Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?