Kann ich bei bestimmter Drehzahl auch ohne Kupplung schalten?

1 Antwort

Hallo Ansgar! Das habe ich eine Zeit lang ausführlich ausprobiert ;) Bei den meisten Autos habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich der Gang bei kurzer Wegnahme der Last oder im Schiebebetrieb relativ einfach rausnehmen lässt. Das Schalten in den nächsten Gang muss im Vergleich dazu viel gefühlvoller erfolgen - du kannst versuchen, den Schalthebel schon in die H-Stellung des höheren Ganges zu drücken. Ein Widerstand wird spürbar, den du nicht mit Gewalt überwinden versuchen solltest! Dann hebst du mit einem kurzen Gasstoß die Drehzahl und wartest ab, bis der Gang hinein"flutscht". Das tut er bei mir meist im untertourigen Bereich, wenn ein geringes Drehmoment anliegt. Ganz davon abgesehen sehe ich keinen Vorteil in dieser Schaltweise (vom eventuellen Mehrverschleiß abgesehen) - habe ich auch nur auf sehr langen Autobahnfahrten ausprobiert, als mir als Pendler langweilig war ;) Gruß

Ein bekannter KfZ-Meister hat mir das auch mal gesagt, aber ich habe mich noch nicht getraut es mal zu testen weil ich angst vor den evtl. Kosten habe wenn es schief geht...

Ja das geht problemlos, hat mein Vater mir beigebracht. Zwischen 2500 und 3000 U/min kann man einfach den nächst höheren Gang einlegen ohne die Kupplung zu benutzen. Das ist, solange es nicht knirscht, auch nicht schlecht für Kupplung oder Getriebe. Beim Runterschalten ist es das gleiche.

Bei meinem Motorrad z.B. habe ich immer ohne Kupplung hochgeschaltet bei 10 000U/min ;)

Wenn Du das sehr gefühlvoll machst, dann richtest Du keinen Schaden an.

Möglich ist es also grundsätzlich bei jeder Drehzahl.

Was möchtest Du wissen?