BMW Automatik klemmt

2 Antworten

Wenn das Auto auf etwas abschüssigem Gelände steht, kann die Parksperre unter Druck bzw. Last stehen und löst nach so langer Zeit nicht mehr. Versuch mal, den Wagen mit Wagenheber anzuheben ( Fahrerseite ), Handbremse anziehen und dann am Getriebe die Schalthebel von Hand zu bewegen. Wenn da nichts geht, hilft dir wirklich nur der Pannendienst noch weiter. Bei einem alten 520i konnte ich das Problem schon mal so beheben.

Vielleicht hilft es, den Motor und das Getriebe einmal gründlich warmlaufen zu lassen. Mit heißem Hydrauliköl kann das ggf besser werden.

Bitte helft mir!! Autoschlüssel passt nicht mehr! (Peugeot 206)

Hallo Leute,

ich habe ein Problem mit meinem Auto und hoffe sehr mir kann geholfen werden!

Mein Schlüssel passt nämlich nicht mehr in mein Zündschloss hinein. Außerdem kann ich mein Auto nicht mehr abschließen. Im Gegensatz zum Zündschloss passt der Schlüssel zwar in die tür, aber es lässt sich nicht drehen bzw. verriegeln. die zentralverriegelung funktioniert auch nicht mehr. zwar höre ich, wenn ich auf meinen Schlüssel drücke, ein ganz leichtes ticken, aber mehr auch nicht.

Bitte, wenn jemand etwas weiß, würde ich mich so freuen, wenn er mir helfen würde!! Ich habe einen peugeot 206 von 1999.

achja, vor kurzem war es sehr kalt. Ich war kratzen, stieg ins auto und das auto sprang nicht an. war vielleicht eingefroren. licht etc. funktionierte aber noch. nur leider ließ sich schon da nicht mehr das auto verriegeln. der schlüssel passte aber noch ins zündschloss. daher stand es einige tage unabgeschlossen vor der tür. vielleicht hat jemand sekundenkleber in mein zündschloss geschmiert?

Oh ich verzweifele!! :-(

...zur Frage

Start-Stop defekt - dauerhaft abstellen?

Hallo,

ich bin ansolute Laiin und habe folgendes Problem:

Fahre einen DS4 Diesel Automatik, bei dem vor kurzem die Fehlermeldung kam: "Motor Fehler bitte instand setzen lassen". Auslesen hat gar nichts gebracht und löschen ging auch nicht. Auto fährt problemlos, auch keine komischen Geräusche etc.

Lt. Citroen war die Masseleitung vom "Start-Stop-Ding" völlig verrostet und wurde getauscht. Kommt hin, weil seit der Fehlermeldung war die Start-Stop-Funktion permanent abgeschaltet.

Problem: nach dem Wechsel der Masseleitung erscheint die Fehlermeldung weiterhin.

Die aus der Werkstatt meinen jetzt, ich soll 2 Wochen fahren und wenn ich Glück habe, hat sich aufgrund der alten verrosteten Leitung etwas aufgeladen, was sich jetzt nach und nach entlädt und dann würde die Meldung irgendwann verschwinden. Wenn ich Pech habe, hat das dazugehörige Steuergerät Schaden genommen und man müßte dieses ersetzen. Das wären dann etwa 1000 Euro, also ordentlich Geld.

Was mich am meisten daran wurmt: ich nutze dieses Start-Stop nie, sondern schalte es vor jeder Fahrt manuell ab. Hab eigentlich überhaupt keine Lust, für etwas, das ich nicht nutze, soviel Geld zu bezahlen. Problem wär aber: wenn die Meldung weiter bleibt, ist das zum einen nervig und zum anderen wüßte ich nie, ob nicht mal doch irgendwas anderes ist, weil das ja dann schon "normal" wäre.

Daher frage ich mich gerade als Laiin, ob es denn nicht problemlos möglich wäre, wenn jemand, der sich auskennt natürlich, diese ganze Start-Stop-Einrichtung einfach abtrennt / lahmlegt / abschaltet (oder wie auch immer)...dann hab ich das nicht mehr (nutze es ja sowieso nicht) und dann müßte doch eigentlich auch die Fehlermeldung weg sein, oder?

Was meint ihr?

Danke schonmal für hoffentlich ein wenig Hilfe :-)

...zur Frage

LKW parken in Wohngebiet

Hallo zusammen,

also, ich habe folgendes Problem: bei uns parkt seit ~1,5 Jahren jeden Tag ein LKW, besser gesagt fast unmittelbar vor/unter meinem Fenster (ist nur noch ein kleiner Gehweg und Grünstreifen dazwischen). Das gesamte Gebiet ist als Wohngebiet im Flächennutzungsplan der Stadt eingetragen.

So, nun steht bei http://trucksblog.autoscout24.de/recht-politik/parken-im-wohngebiet-nicht-erlaubt/ dass das Parken eigentlich nicht erlaubt ist, zumindest für selbstständige Fahrer. Weiß zufällig jemand, wie das bei einer normalen Anstellung ist, sollte ja eigentlich nicht so viel anders sein oder? Reden lässt mein werter Herr "Nachbar" leider nicht mit sich, daher ist der Dialog leider so gut wie ausgeschlossen. In letzter Zeit räumt er halt einfach jede Nacht den halben LKW um und fährt dann um 2:30 Uhr in der Früh los (nach 5-10 Minuten warmlaufen -.-), 1 Mal die Woche war das ja noch zu ertragen aber so oft nicht ...

Wäre sehr froh, wenn mir jemand Tipps geben könnte, wie ich am Besten vorgehe. Ich will ihn ja auch nicht gleich verklagen, nur meine Ruhe im Schlaf :( Mir ist klar, dass ich hier keine Rechtsberatung bekomme, aber vielleicht hatte ja jemand schon ein ähnliches Ärgernis? =/

Grüße se

...zur Frage

SLK200 (R170) Motor stottert extrem im Leerlauf?

Hallo liebe Community,

Mein Vater und Ich haben ein problem mit seinem SLK200 wir sind mit dem Latein am Ende. Es ist ein SLK200 (r170) mit 136Ps und einer 2.0l Maschine er hat jetzt 270.000km runter.

Der Wagen stand ungefähr ein halbes Jahr in der Ecke, da der Tüv abgelaufen war und es sowieso Winter war.

Bevor er abgestellt wurde lief das Auto einwandfrei er hatte keine beschwerden.

Als wir ihn aus dem Winterschlaf holen wollten sprang er nicht an, da die Batterie defekt war. Also haben wir eine neue gekauft und verbaut da sprang er sofort an. Und ab da fing alles an. Das Auto hat extrem im Leerlauf gestottert und der Motor hin und her gewackelt er nahm auch kein Gas mehr an und haute Fehlzündungen raus, außerdem knackte er dabei aus dem Motorraum. Nach kurzer Zeit ging er aus, da die Batterie nicht geladen hat also haben wir eine neue Lichtmaschine verbaut. Nun sind wir auf Fehlersuche gegangen und haben im Internet nach Ursachen für dieses Problem geschaut. Da haben wir gelesen es kann am LMM liegen, also haben wir ihn getauscht. Dies ging immer so weiter bis folgendeteile ausgetauscht worden sind Kühlwassersensor, Zündkerzen, Dorsselklappe, Gasgebersensor und alle Sicherungen wurden gecheckt. Danach haben wir noch am Nockenwellenversteller geschaut, ob Öl ins Steuergerät kam aber es ist alles Furztrocken. So nun hat er jedenfalls wieder Gasangenommen, da haben wir es länger getretten und siehe da plötzlich läuft er ganz ruhig im Leerlauf als wenn nie etwas war. Wir dachten es sei behoben, aber nach kurzem stehen von ca.14 bis 20Uhr wieder das gleiche Problem im Leerlauf ruckelt, stottert und knackt er gibt man länger Gas wieder ruhig wie eine Katze. Danach haben wir ihn ausgemacht und wieder gestartet es war wieder alles perfekt, aber steht er wieder ein paar Stunden beginnt das gleiche Spiel von vorne.Also sind wir erstmal zum Tüv gefahren, aber dort kam er nicht rüber da Löcher im Auspuff waren und die Lambadsonde falsche Werte lieferte. Also haben wir einen neuen Mitteltopf und eine neue Lambadsonde eingebaut, dabei fiel uns auf ,dass am Endtopf ein Massekabel fehlte dies haben wir ebenfalls behoben. Aber es ist immernoch da wir sind wirklich mit unserem Latein am Ende. Ich würde mich sehr freuen, wenn uns jemand helfen kann, da es solangsam echt Teuer wird mit dem gekaufe. Es kann doch nicht sein, dass er nur Rund läuft wenn man Gas gibt ein paar Sekunden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?