Wie oft kommt ein gefälschter TÜV bei Gebrauchtwagen vor? Wie Vorgehen?

3 Antworten

Meine Meinung: Der TÜV, auch technische Untersuchung, ist für mich ein minderwertiges Stück staatliches Zwangspapier. War bei der Einführung gut gedacht, entwickelte sich mit der Zeit zu einer Posse. (Siehe auch neueste Aussage des TÜVs zu den Silikoninplantaten.) Das Auto, das gerade TU erhalten hat und nach 100 Metern wegen Motorschaden stehen bleibt oder dem ein Rad abfällt, hat immer noch zwei Jahre bis zur nächsten TU. Den Aussagen von Verkäufern und Händlern ist grundsätzlich nicht zu trauen. Unzählige Berichte belegen es. Wurde man betrogen ist sofort Anzeige zu erstatten. Die staatlichen Institutionen haben bei Straftaten sofort tätig zu werden, wenn sie .....ig sind. Welche Bedeutung hat so ein läppischer Betrug gegenüber den anderen angefallen Straftaten, die schwerer wiegen? Wer sich anscheißen lässt muss mit seinem Schaden leben. Die private Einschaltung eines Rechtsanwaltes ist sehr Kostenintensiv und hilft ???meistens nur einem. Also vorher nicht so geil auf das andere Auto sein. Es gibt so viele gleichwertige Andere. Lieber 100€ für Voruntersuchungen als 1000€ für Verluste abbuchen. Die Betrüger gehen immer gleich vor. Sie haben das Beste zur Zeit vorliegen. Was besseres finden sie nicht. Ihnen ist nicht negatives bekannt. Kaum Verbrauch, kein Ölverlust, sie würden das Fahrzeug am liebsten noch behalten ..... Und meistens haben sie noch einen Käufer der stark an dem Fahrzeug interressiert ist. Wetten. Untersuchungsbericht der letzten drei TU, alle Rechnungen über durchgeführte Reparaturen, Ölwechsel, Bremsflüssigkeit, evtl. Zahnriemen, Keilriemen, Bremsanlage u.s.w. Die einzelnen Reparaturen müssen entsprechend der Lebensdauer und Laufleistung durchgeführt werden. Ansonsten haben sie ein günstiges Auto und die doppelten Kosten für Reparaturen.
und so weiter, und so weiter

Klar, wenn es zu spät ist und es erst im Nachhinein rauskommt, dann sofort zur Polizei und Anzeige erstatten. Ansonsten kannst du dir beim Kauf einfach nur genau die Plakette anschauen und die den Tüv Bericht zeigen lassen.

Ich weiß aus einer relativ sicheren Quelle, dass es einige Institutionsmitarbeiter (ich sage nicht, welche Prüforga) gibt, die für diverse Gegenleistungen auch bei Schrottkarren noch eine Plakette kleben. Natürlich nur im gewissen Rahmen, immerhin ist das nachvollziehbar. Aber Deals à la "Jaaa komm, das mache ich morgen noch fertig (Händler), aber übermorgen kommt der Kunde" passieren da schon einmal. Das muss nicht mal heißen dass der Prüfer aktiv am Betrug mitwirken will, aber blauäugig ist das allemal. Abgesehen davon ist es aber nicht die HU, sondern andere Mängel bei denen oft betrogen wird. Die Anforderungen für die HU sind jetzt nicht unüberwindbar. Wenn aber z.B. Differentiale mit Sägemehl vollgestopft werden um Geräusche zu unterdrücken etc., ist das schon eine andere Liga. Da spielt auch die HU keine Rolle mehr. Was man dagegen machen kann? Ich halte bei Gebrauchtwagen immer noch einen unabhängigen Gutachter als die beste Lösung. Kostet vielleicht 50-100€, aber das lohnt sich auch schon bei ein paar 1000€ Kaufpreis wie ich finde.

Ist es sinnvoll den TÜV üder Pitstop zu machen?

Die sind ja schon etwas günstiger als wenn man direkt zum TÜV fährt. Allerdings habe ich Bedenken, dass die dann eher etwas finden, was die dann natürlich direkt reparieren wollen??

...zur Frage

Kaufberatung zu Jeep?

Hallo zusammen,

ich spiele mit dem Gedanken mir einen Jeep Patriot zu kaufen. Ich habe schon einiges im Internet zu diesem Fahrzeug recherchiert und das größte Problem ist anscheinend das Fahrwerk, dass öfter mal Teile vom Fahrwerk ausgetauscht werden müssen (habe ziemlich oft Querlenker, Spurstangen usw. gelesen, aber das sagt mir ziemlich wenig, habt technisch gesehen von Autos ziemlich wenig Ahnung). Aber wie ist das Auto abgesehen davon sonst? Vor allem im Bezug auf Zuverlässigkeit und Langlebigkeit/Qualität?

Hier mal das Angebot für welches ich mich interessiere: Jeep Patriot 2.0 CRD, Erstzulassung 03/2010, 122.000km, 2 Fahrzeughalter, Scheckheftgepflegt, Preis 8000€ VB (dazu muss gesagt werden, es sind zusätzlich 19" Brock B26 Alufelgen, ein Front-Stoßbügel und Trittbretter an den Seiten montiert, Winterreifen auf Alufelgen gibt's auch dazu). Habe auch Bilder vom Angebot und vom Unterboden angehängt, ist der in einem akzeptablen Zustand und wie ist das Angebot?

Der Verkäufer wäre auch damit einverstanden vor Kauf einen Gebrauchtwagencheck beim TÜV machen zu lassen. Er meinte aber auch, dass er mit einem KFZler aus der Werkstatt in seinem Ort geredet hat und dieser meinte dass ein Gebrauchtwagencheck nichts anderes als eine TÜV Prüfung (HU) ist, nur man zahlt dabei nicht für die Plakette. Habe aber im Internet gelesen dass bei der HU nur die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs geprüft wird und nicht so genau geschaut wird wie bei einem Gebrauchtwagencheck. Also lieber so einen Check machen anstatt neue HU oder? TÜV hat er noch 7 Monate. Würde mich über eure Meinungen, Anregungen und Tipps sehr freuen.

Danke, Stivi086

...zur Frage

Nissan 350Z Erfahrungsberichte und Versicherungskosten

Wie vielleicht schon einige auf dieser Seite wissen möchte ich mir bald ein neues Auto zulegen. Es muss unbedingt etwas japanisches sein. Mein langzeit Favorit war ja der Mazda RX 8 doch leider fange ich langsam an, an dem Auto zu zweifeln da er ja anscheinend sehr empfindlich ist und oft Probleme macht. Nun habe ich mir noch ein 2. Auto rausgesucht, welches mir ebenfalls sehr gefällt. Nämlich den Nissan 350Z! Nun möchte ich gerne mal von euch wissen, was ihr so über das Auto gehört habt und ob ihr vielleicht sogar schon Erfahrungen mit dem Auto gemacht habt. Interessieren würde mich auch noch die Versicherung, was legt man da so im Monat für hin?

Danke im Vorraus! LG

...zur Frage

Steuerkette beim Opel Signum 2.2?

Ich hatte schon zweimal eine defekte Steuerkette bei meinem Opel Signum 2.2. Das erste mal war noch in der Garantiezeit. Aber ich finde es komisch, dass es schon zweimal passiert ist. Man verwendet ja die Steuerkette eigentlich anstatt des Zahnriemens weil der eben reissen kann. Aber wenn das so oft vorkommt ist das ja auch nicht besser! Nicht normal oder? Ist das ein häufiges Problem beim Signum?

...zur Frage

Auto spinnt im kalten Zustand

Hey, also folgendes..

Ich hab ein Citroe Saxo... der läuft so auch eigentlich echt gut ... nur wenn er länger steht, heißt länger als einen Tag dann springt er meistens nicht an, bzw er springt an dann geht die Drehzahl runter und er geht wieder aus ... dann springt er mal gar nicht an und immer hin und her... dann stinkt er oft mal nach benzin.. wenn man ihn dann irgendwann zum laufen bringt... läuft er echt schei** er bockt ab und ruckt extrem.. beim schalten und beim normalen fahren, man kommt sich vor wie ein blutiger fahranfänger... erst wenn er warm ist läuft er... fehlerfrei.. dann kann man ihn auch wieder stehen lassen länger und er geht trotzdem normal...

Er hat vor 2 Wochen neu TÜV und nei ASU bekomm... meiner meinung nach nur durch Kontakte...

ich brauche Hilfe... was könnte das sein?!

Liebe grüße

...zur Frage

mehrere umbauten gleichzeitig eintragen (abe)??

noch was: ein kumpel hat ein paar sachen an meinem auto gemacht aber alles mit abe. er meinte ich muss für alles einzeln die gebühr (25-30 euro) zahlen. stimmt das oder kann man alles mit 1x zahlen eintragen???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?