Werden in Deutschland noch Neuwagen ohne Airbags verkauft?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Pflicht sind Airbags nicht, aber es gibt tatsächlich kaum noch Neuwagen ohne Airbags. Aber einer fällt mir auf Anhieb ein, der Wiesmann Roadster MF3! Und das bei einem Wagen der über 100.000 Euro kostet...

Nein, Airbags sind keine Pflicht. Aber es ist zum Kundenwunsch geworden, dass Autos immer sicherer werden. Und da Airbags in der Herstellung nun nicht mehr sehr aufwendig sind, ist es klar, dass diese in Neuwagen serienmäßig integriert sind.

Airbags sollen ja auch wirklich helfen :)

Wie teuer sind neue Airbags für einen VW Polo6R Baujahr 2010?

Das Auto hatte eine Begegnung mit einer Straßenlaterne,rechts einen Blechschaden und die Airbags lösten aus,ist das jetzt der wirtschaftliche Totalschaden?

...zur Frage

Wird der Ford f650 auch in Deutschland angeboten? LKW-Führerschein?

Ich habe letztens was über den Monster SUV, den Ford f650 gelesen und mich dabei gefragt, ob so ein Monster auch in Deutschland angeboten wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es dafür Kunden gibt in Deutschland, da er meiner Meinung nach vollkommen unpraktisch ist? Kann man den also ganz normal kaufen oder müsste man sowas extra importieren. Zudem noch die Frage, ob man diesen Riesen eigentlich nur mit einem LKW-Führerschein fahren darf, da er ja satte 5.2 Tonnen auf die Waage bringt?

...zur Frage

Sind elektronische parkscheiben erlaubt?

ich habe vor kurzem gesehen,dass es elektronische Parkscheiben gibt. Jetzt habe ich mich gefragt, ob man die überhaupt benutzen darf. Klar die sind ja im Prinzip gleich wie normale, aber man weiß ja nie?!

...zur Frage

Darf das Ordnungsamt das?

Wir hatten hier gestern eine interessante Aktion vor der Haustür. Ich wohne an einer zweispurigen Hauptverkehrsstraße und gestern kamen hier keine Busse mehr durch, da die Autos wg. dem Schnee nicht mehr nah genug am Bordstein geparkt hatten, dass zwei Busse nicht mehr aneinander vorbeikamen. Dann hat das Ordnungsamt ca. um 14 Uhr Parkverbotsschilder aufgestellt, die ab 17 Uhr gelten sollten um den Schnee von den Parkflächen zu entfernen. Um ca. 18 Uhr haben die dann angefangen die Autos abzuschleppen. Und das waren einige Autos. Mir hat Gott sei Dank ein Nachbar Bescheid gesagt und ich habe meinen noch weggefahren. Jetzt habe ich mich gefragt, ob die das so machen durften? Ein Hinweis noch dazu. Eigentlich darf man hier an der Straße nur eine Stunde parken von 9-18 Uhr und dazwischen muss man auch ein Ticket ziehen. Dass macht aber kein Anwohner und wird von der Stadt auch toleriert. Es kommt nur alle paar Wochen mal eine Politesse und dann kostet es 5 Euro...

...zur Frage

Wieso verkauft Opel seine Fahrzeuge in England als Vauxhall?

Ich meine das eher generell, weil Opel ist ja nicht das einzige Beispiel (Suzukis heißen in Indien Maruti). Wieso werden teilweise exakt die gleichen Autos (also nicht wie bei VW und Seat) unter unterschiedlichem Namen verkauft? Kann man dadurch mehr verkaufen?

...zur Frage

Neuwagen ohne Beifahrerairbag

Wie kann es sein, das es heute Neuwagen von einem Premiumhersteller gibt, die keinen Beifahrerairbag besitzen? Sollte so ein Teil nicht der Sicherheit wegen Pflicht sein?

http://www.autoscout24.de/Compare.aspx?fromparkdeck=1

Bei dem braunen gibt es keinen Beifahrerairbag

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?