Hallo! Ich finde es erstmal super, dass du so viele Infos angibst - viele Fragesteller vergessen oft, dass man keine Glaskugel zuhause stehen hat ;) Allerdings glaube ich, dass hier eher Technikversierte Leute am Start sind. Von Finanzen etc. hab ich z.B. auch überhaupt keinen Plan. Ich hab mal auf finanzfrage.net was wegen Steuern gefragt und hab wirklich gute Antworten erhalten - vielleicht probierst du es mal da! Und bei Technikfragen wieder hier :)

...zur Antwort

Demosthenes hat schon Recht - das ist jetzt schwer zu sagen. Ein paar weitere infos wären gut. Wäre es so einfach, müsste man nicht die ganze Lenkung ersetzen (wer hat das denn gesagt? Die Fachwerkstatt?). Bist du denn ohne Öl bzw. Servo längere Zeit gefahren? Bring den Wagen doch noch zu einer freien Werkstatt, die noch ein wenig schrauben drauf hat statt nur auszutauschen. Die können dir vll. genauer sagen, was möglich ist. Oder du postest hier noch Bilder ;)

...zur Antwort

Ich dachte auch immer "Frauenauto" - bis ein Kumpel mit einem dezent gepimpten MX5 vor meiner Tür stand. 19 Zoll Felgen, dunkel lackiert mit Zierstreifen, seriöses Chiptuning und sehr gepflegt. Als er mir den Preis nannte staunte ich nicht schlecht und die Probefahrt war der Hammer. Seitdem hat sich mein Bild geändert ;)

...zur Antwort

In meiner Familie steht auch so ein Hobel rum ;) Probleme gab es nie. Wie drivefast schon sagte, wäre es wichtig zu wissen was genau quietscht, dann könnte ich das auch mal bei uns nachsehen. Kann mir vorstellen dass die Führungen nicht komplett festgezogen sind o.ä., es deswegen bei größeren Bewegungen zum Quitschen von Kontaktstellen kommt. Schon mal nachgesehen ob die Sitze Spiel haben in der Führung?

...zur Antwort

Ich hatte dasselbe einmal mit Milch im Kofferraum. Super eklig! Mit gefühlten 3L Essig bin ich der Lage aber Herr geworden ;) Seitdem passe ich besser auf. Probier es mal damit, bevor du Geld für einen Profi ausgibst.. Essig rein, schrubben, 24h offen stehen lassen.

...zur Antwort

Wie Manni schon gesagt hat - Kupplungen sind Verschleißteile. Da kann man leider nie pauschal Lebensdauern festlegen. 75000km ist jetzt keine verrückt hohe Laufleistung.. 750€ für Reparatur und Neuteilehalte ich für realistisch. Hast du denn schon vorher etwas gemerkt? Normalerweise bemerkt man den Verschleiß einer Kupplung schon recht früh..

...zur Antwort

Hallo! Ich schätze mal dass die Werkstatt das schon gecheckt hat, ist eine der möglichen Grundursachen: Undichtigkeiten im Ansaug- oder Abgastrakt. Besonders nachschauen sollte man die Stehbolzen der Krümmer am Zylinderkopf und auf der Bühne den restlichen Abgastrakt. Auch die Motorlagerung kurz nachsehen! Achtung, kann u.U. auch gesundheitsgefährdent sein, deswegen zeitnah schauen. Ansonsten würde ich die Zündung und damit viele Peripherieteile in Betracht ziehen.

...zur Antwort

Hallo socco! Geht es denn nur um Geräusche oder gibt es auch Widerstände in der Mechanik (also beim Schalten bzw. beim Anfahren) - wenn ja, Fahrwerksseitig oder vom Motor aus (stottert er etc.)? Wenn es nur um die Geräusche geht, würde ich mir zuerst einmal die Krümmer anschauen. Rissig? Stehbolzen noch alle dran? Hier gibt es oft Risse & Undichtigkeiten. Das ist übrigens auch gesundheitsgefährdend, da Abgase direkt in die Fahrgastzelle gelangen können - bald nachsehen. Ansonsten den Unterboden bzw. gesamte Auspuffanlage nachsehen. Wenn die Geräusche vom Motor/Getriebe kommen, gibt es zuviele Möglichkeiten um hier Rat geben zu können. Dann hilft ein Vor-Ort-Check bei einer Werkstatt..

...zur Antwort

Dass es unterschiedliche Meinungen gibt ist klar - jeder schätzt die Optik seines Autos mehr oder weniger und jeder nutzt sein Auto auch mehr oder weniger oft in einer bestimmten Umgebung. Garagenwagen oder Laternenparker, etc.. Die Mindestpflege bedeutet wohl das Auto so zu pflegen, dass keine bleibenden Schäden (abgestumpfter Lack, Rostpickel, verwohnter Innenraum etc.) bleiben. Das würde ich mal als nötig empfinden - alles was darüber hinaus geht, ist Ermessenssache ;)

...zur Antwort

Hallo Maik! Das Steuergerät sitzt bei den Citroens die ich kenne immer neben der Batterie unter einer Abdeckung, beim C5 kann das natürlich auch anders sein. Ich würde mal im Batteriebereich schauen, ansonsten hinterm Scheinwerfer auf der Beifahrerseite. Hier gibt es noch das Benutzerhandbuch: http://www.citdoks.de/anleitung.php?cr_id=338 - Ist noch die Frage, was du mit dem Steuergerät vor hast. Willst du es wechseln oder die Verkabelung prüfen etc.?

...zur Antwort

Hallo Fabio! Meinst du das Abbiegelicht, das ab einer gewissen Lenkradumdrehung (wenn man blinkt) das jeweilige Nebellicht aktiviert (bis zu einer gewissen Geschwindigkeit). Das müsste der Fall gewesen sein, wenn dir das z.B. in der Stadt aufgefallen ist.

...zur Antwort

Hallo WernerS! Ein Motorschaden ist nicht zwingend, wenn der Zahnriemen reißt, allerdings musst du schon ein wenig Glück haben! Es gibt diverse Faktoren die einen Motorschaden bestimmen oder auch verhindern: Auslegung des Schadraumes des Zylinders bzw. Taschentiefe der Kolben, außerdem aktuelle Stellung der Nockenwellen beim Riss des Zahnriemens. Am besten ist es, wenn gerade das/die Auslassventil/e geöffnet war, das aber hoffentlich konstruktiv bedingt nie den Kolbenboden berühren könnte (ist bei jedem Motor unterschiedlich). Beim Riss bei geschlossenen Ventilen und kurz nach dem Verbrennungstakt würde der Ventiltrieb einfach stehen bleiben, während der Kolben mit der Restenergie nochmal komprimieren würde. Das kann Lagerschäden und mehr nach sich ziehen. Fataler ist es, wenn der Kolben auf Ventile einhämmert. Ich würde einen neuen Zahnriemen aufziehen (/lassen) und einfach mal Daumen drücken!

...zur Antwort

Hallo Oelfilter. Der Verstellmechanismus der Nockenwelle kann es natürlich sein, hier gibt es einige mögliche Fehlerquellen. Aber auch sonst gibt es für Geräusche aus dem oberen Teil des Motors viele mögliche Ursachen. Die einfachste ist zum Beispiel ein nicht ganz festgezogener Krümmer bzw. abgerissene Bolzen. Wann/wie tritt das Geräusch denn auf? Drehzahlabhängig? Leistungsverluste?

...zur Antwort

Hallo marvinius, willkommen hier auf Autofrage! Meine Wahl würde auf jeden Fall den BMW X5 treffen. Du hast Recht, in der Diebstahlstatistik liegt das Auto sicherlich vor dem Sharan, das wäre für mich aber kein Hindernis. Bei mir wurde noch kein Auto gestohlen, egal welches Fabrikat - man kann eben Pech haben. Auf jeden Fall mindestens eine Teilkaskoversicherung abschließen. Zum Spritverbrauch: Das kommt ganz auf die gewählte Motorisierung an. Die 3-Liter Dieselmotoren von BMW zum Beispiel sind legendär sparsam bei hoher Leistung. Ein anderer Faktor ist natürlich der Gasfuß der Fahrerin/des Fahrers, da können beide Autos viel schlucken - oder auch nicht. Für 4 Personen jedenfalls wäre mir ein Sharan zu groß und auch das Design spricht mich nicht an - Fazit: BMW ;)

...zur Antwort

Hallo Julchen, oft sind Rostflecken auf der Motorhaube durch Steinschläge im vorderen Bereich bedingt. Dann gibt es ganz kleine Lackausbrüche, wo es dann natürlich irgendwann rostet. Wenn man auf perfekte Optik bei so einem alten Auto weniger Wert legt, kann man z.B. mit einem spitzen Dremelwerkzeug punktuell den Rost ausschleifen und dann mit Lack per Tupfer auffüllen. Ein Lackierer schlägt dann die Hände über dem Kopf zusammen, aber ganz ehrlich - habe ich auch schon gemacht und man sieht es nicht. Wenn du es perfekt haben möchtest, geht aber leider nichts an einer neuen Lackierung - zumindest teilweise, meist aber für die ganze Haube - vorbei..

...zur Antwort

Das kommt nicht nur auf die gefahrene Geschwindigkeit, sondern tatsächlich auch auf die Form der Box an. Gesteigert wird durch die Box das Gesamtgewicht (aber eher nicht so viel) und die Stirnfläche bzw. der Cw-Wert. Vereinfacht gesehen muss man also nur den gesteigerten Luftwiderstand betrachten und bei geringen Geschwindigkeiten muss der Mehrverbrauch nicht gezwungenermaßen drastische Ausmaße annehmen.

...zur Antwort

Hallo! Ohne Additive kommst du nicht weit, du musst aber an einen SB-Waschplatz fahren die einen Benzin- und Ölabscheider besitzen (es werden Warnschilder dastehen ob eine Motorraumwäsche erlaubt ist oder nicht). Wenn du aber Additive benutzt, musst du auch den Unterboden wieder reinigen um keine möglicherweise schädlichen Rückstände zu hinterlassen. Ich wäre zu faul dazu und würde es machen lassen ;)

...zur Antwort

Der Turbolader muss nicht die ganze Zeit aktiv sein, es gibt Bypasslösungen (z.B. Wastegate) und sequenzielle Schaltungen mit oder ohne Registeraufladung durch Biturbo oder Kompressor. Hier wird der Turbo erst ab einer definierten Drehzahl aktiviert.

...zur Antwort

Ein gewisses Drehmoment muss der Motor schon bereitstellen um die Fahrwiderstände zu überwinden, pauschal zu sagen das bei niedrigster Drehzahl und höchstem Gang am wenigsten verbraucht wird stimmt zumindest auf der BAB nicht (vielleicht auf einer komplett ebenen Teststrecke). Wo der Motor bei welchem Gang seine höchste Brennstoffeffizienz besitzt kann man visualisieren, leider werden solche Diagramme nie veröffentlicht, nur die Drehmoment- und Leistungsdiagramme. Ich halte mich immer bei 120km/h bis 140km/h im höchsten Gang auf - man schwimmt gut mit, kommt voran und verbraucht nicht die Welt. Die wenigen Liter auf mehrere hundert Kilometer sind es mir wert, früher anzukommen und nicht die ganze Zeit zu zuckeln.

...zur Antwort