Finde es auch seltsam wenn der recht trotzdem funktioniert. Eigentlich ist das ein typisches Problem wenn die eine Seite halt defekt ist. Aber wenn das nicht der Fall ist, die Sicherungen auch oke sind, dann würde ich den Fehler mal auslesen lassen.

...zur Antwort

Ein schönes Auto!! Keine Frage.. Wäre mir aber heutzutage im Unterhalt einfach zu teuer! Es verbraucht mit dem Motor sicherlich minimum 12-14 Liter auf 100km. Alles andere hängt vom Pflegezustand des Fahrzeugs ab und kann nur individuell beurteilt werden.

...zur Antwort

Die meisten Autos haben schon ein paar Bleche von unten - beispielsweise unter der Ölwanne etc. So dass allzu schnell falls man mal einen Aufsetzer haben sollte nichts passieren dürfte. Aber auch nicht alle Bereiche sind geschützt. Also vorsicht.

...zur Antwort

Filter etc. alle 2 Jahre. Sie neu zu befüllen ist in der Intensität aber nicht notwendig. Würde ich hier meinem Vorredner anschließen und alle 4-5 Jahre als Richtwert nehmen. Also könntest du da durchaus mal ran.

...zur Antwort

Also die genaue Summe hätte ich jetzt nicht nennen können. Aber natürlich müssen auch Autokonzerne für einen solchen Namen zahlen wenn sie ihn in der Form nutzen möchten.

...zur Antwort

Gehen tut das schon. Du brauchst halt wie gesagt einen Adapter der dir das ermöglicht. Den solltest du dir in einem Fachgeschäft kaufen und nicht irgendein HongKong-Müll von ebay kaufen. Die Akkus der Notebooks können empfindlich sein.

...zur Antwort

Ihr solltet das auch schnellstmöglich mal auf die Bühne nehmen und euch das von unten anschauen bzw. anschauen lassen. Das klingt so als wäre da was mit der Aufhängung oder anderen Bauteilen nicht ok.

...zur Antwort

Das solltest du dich beim Folieren auch nicht. Es MUSS vom Spezialisten gemacht werden, weil du selber niemals die Folie Bläschenfrei auf den Lack bekommst. Man kann es selber nicht sauber verarbeiten.

...zur Antwort

Geht so würde ich mal behaupten. Ich würde behaupten das die Verarbeitungsqualität zwischen den Japanern und Ford/Opel liegt. An VW kommt sie sicher nicht heran.

...zur Antwort

Geht so würde ich mal behaupten. Ich würde behaupten das die Verarbeitungsqualität zwischen den Japanern und Ford/Opel liegt. An VW kommt sie sicher nicht heran.

...zur Antwort

Spezielle Krankheiten sind mir bei diesen Modellen nicht bekannt. Grundsätzlich gilt wie bei vielen anderen Japanern auch zu sagen, dass es ein sehr unanfälliges Auto ist. Achte auf allgemeine Dinge, Rost, Zustand, Unfälle etc.

...zur Antwort

Klar kann er es ohne jeglichen Grund verweigern. Es ist absolut freiwillig. Es ist sein Eigentum welches er dir freiwillig überlässt - oder eben auch nicht.

...zur Antwort

Schau mal bei ATU etc. vorbei und lass dir nur nen neues Glas einsetzen. Sonst kaufst du 2 neue Spiegel. die sind auch nicht so teuer. Denke für 150 Euro bekommst du da was.

...zur Antwort

Klar - es gibt da generell kein Gesetz welches dieses verbietet! Es ist dann halt die Frage ob die werkstatt das mitmacht...!? Könnte mir vorstellen das eine VW Werkstatt das nicht macht. Was ich auch verstehen könnte... Man sollte es vorher absprechen.

...zur Antwort

...um sie dann auch wieder als Anfahrhilfe nutzen zu können oder wie? ;-) Das ist ein interessanter Ansatz, aber ich glaube diese Idee hatte bislang noch kein Fussmattenhersteller! Sie muss ja auch fest und ohne leicht zu rutschen im Fussraum liegen.

...zur Antwort

Eine auf jeden fall sehr interessante Frage. Ich würde - um nicht gefahr zu laufen - das mich die polizei stoppt, weil es immer noch eingetragen ist obwohl es ja nicht mehr nötig ist, es austragen lassen. dann hast du sicher keine probleme mehr.

...zur Antwort

Scheinbar nicht sehr effektiv. Aber etwas Gas tritt immer aus. Das ist normal. Vielleicht ist das ja auch von Tankstelle zu Tankstelle unterschiedlich. Ich habe aber schon diesselbe Erfahrung gemacht wie du.

...zur Antwort

Big Block ist die aus den USA stammende Bezeichnung für einen Großkolben-V8-Verbrennungsmotor. Big-Block-Motoren wurden fast ausschließlich von Ford, General Motors und Chrysler in den USA produziert. Die Motoren wurden in großen amerikanischen Fahrzeugen eingebaut, kamen aber auch in Muscle Cars zum Einsatz. Heute kommen Big Blocks nur noch vereinzelt in hubraumstarken Fahrzeugen vor. Einige Pick-Ups, amerikanische Sportwagen und Lkw besitzen diese noch. (Bohrung meist größer als 4 Zoll)

Der Small Block unterscheidet sich in der Hauptsache nicht durch die Hubraumgröße, sondern durch die Abmessungen des Motorblocks und den damit zur Verfügung stehenden Raum für die Brennräume (Bohrung meist kleiner als 4 Zoll).

Es gibt beispielsweise Small-Block-Motoren mit 7,0 Litern Hubraum (Chevrolet Corvette Z06) wie auch Big-Block-Motoren mit 5,9 Litern Hubraum.

(Quelle: Wikipedia)

...zur Antwort