Wie steht ihr zu dem Thema verschiedene Reifen auf Vorder- und Hinterachse?

5 Antworten

Natürlich kann man Reifen verschiedener Hersteller auf Vorder- und Hinterachse fahren, allerdings muss man eventuell mit einem leicht veränderten Fahrverhalten rechnen. Um diese Problematik zu vermeiden, sollte man eben die Reifen regelmäßig von vorn nach hinten wechseln. Dadurch bekommt man einen gleichmäßigen Reifenverschleiss und die Reifen auf der nicht angetriebenen Achse werden nicht zu alt. Deshalb jetzt die neuen Reifen vorne und die vorhandenen hinten montieren und zukünftig ans wechseln denken!

Ich bin der Meinung das man dies bei einem Alltagsauto kaum merken wird. Außer du rast regelmäßig wirklich mit hohem Tempo über die Autobahn. Dann würde ich das auch nicht machen oder abraten. Sonst sehe ich das eher etwas unkritischer.

Es ist kein Problem eine andere Reifenmarke aufzuziehen. Die neuen Reifen müssen wegen der Seitenführung auch auf die Hinterachse, egal ob der Wagen Front- oder Hinterradantrieb hat.

Wenn die noch einigermaßen guten Reifen an der Vorderachse schon einige Jahre alt sind, dann wären die neuen Michelin vermutlich auch mit einem geänderten Profil und einer anderen Gummimischung. Dadurch hat man ein etwas anderes Fahrgefühl, genauso, wie wenn Du einen anderen Hersteller nimmst.

Was möchtest Du wissen?