Erfahrungsgemäß: Eine befahrene Straße mit einer Haltemöglichkeit ca. 200m hinter dir...

Die Fahrer sehen dich, brauchen dann einen Moment um dein Schild zu lesen, denken kurz darüber nach und halten erst dann... Wenn du nochmal ein paar Meter zum Auto sprinten musst ist das bestimmt nicht schlimm.

Für die Autobahn sind Raststätten sicher nicht schlecht! Habe ich persönlich aber noch keine Erfahrungen mit gemacht

Auch funktioniert ein Smiley auf dem Schild und ein vertrauensvolles Lächeln ziemlich gut!

...zur Antwort

Also generell solltest du wohl nicht nur nach dem Preis gehen...

Ich habe letztens gesehen, dass einige der billigen Versicherungen im Schadensfall härter zurückstufen als andere. Das heißt du verlierst bei einem Unfall erheblich mehr von deinem Schadenfreiheitsrabatt als sein müsste. Damit zahlst du unter Umständen noch zwei Jahre später höhere Beitrage wegen eines kleinen Schadens.

Es lohnt sich also nicht nur auf die Prämie an sich, sondern auch mal genauer auf die Details wie Rückstufungstabelle und genaue Leistungen zu schauen :)

...zur Antwort

Also ich würde dir raten einfach mal die entsprechenden Daten bei einem Vergleichsrechner einzugeben und zu schauen wo du so landest.

Mit den Ergebnissen kannst du ja dann nochmal zu einem Makler gehen und ihn Fragen was er dir preislich anbieten könnte.

Generell ist das Auto durch die Typklasse eingestuft und es gibt keine direkte Interaktion mit anderen Faktoren wie Regionalklasse, SFK oder ähnlichem.

Gleichzeitig wirst du als Fahranfänger immer recht viel zahlen müssen. Vielleicht lohnt es sich das Auto erst als Zweitwagen deiner Eltern anzumelden und dann, nach 2-3 Jahren auf dich zuzulassen.

Oft kannst du dann die bessere Schadenfreiheitsklasse mitnehmen und bist dadurch erheblich günstiger versichert als sonst.

...zur Antwort