Frage von slowlori 28.12.2011

Bandscheibenvorfall und Auto fahren?

  • Antwort von holle 29.12.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Du kannst dir auch für die Übergangszeit, bis die Sitzheizung da hist, ein Wärmepflaster auf den Rücken kleben. Die werden auch schön warm. Es gibt solche Sitzkeile für Bürostühle, die kann man bestimmt auch im Auto benutzen.

  • Antwort von WD40Fan 29.12.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Empfehlung: Frag deine behandelnden Arzt. Sag ihm doch, dass du fahren musst. Nicht das das irgend welche stark negativen Auswirkungen auf die Genesung hat... Der sollte sich doch da gut auskennen.

  • Antwort von MINIcar15 28.12.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Es gibt auch glaube ich Stützkissen für den Lendenbereich. Sonst gehen auch normale Kissen, einfach das du eine leichte Federung für den Rücken hast. Von daher wäre ein Sitzkissen auch keine schlechte Idee,was man Patienten mit Bandscheibenvorfall auch zum häufigen Sitzen gibt. Der Tipp von funtom mit der Wärme ist echt gut. Wärme hilft immer. Besonders um die Muskulatur während der fahrt ein bisschen zu entspannen. Wenn du keine Sitzheizunh hast, dann gibt es auch die Externen, die am Zigarettenanzünder angeschlossen werden

  • Antwort von funtom 28.12.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Gut kann es sein eine Lordosenstütze zu nutzen. Einfach mal danach googeln. Außerdem hilft bestimmt Wärme. Hier kann man ja evtl. eine Sitzheizung nachrüsten, wenn dein Wagen noch keine hat. Ansonsten hält viele Pausen und zwischendurch lang machen...

  • Antwort von Gast 15.05.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich tät auf gar keinen Fall wärme verwenden, weil wenn deine Bandscheiben auf einen Nerv drücken schwillt dieser an und wärme macht das schlimmer. Ich spreche aus Erfahrung. Aber ich weiß halt nicht was dein Arzt die gesagt hat. mfg.

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!