Ich sehe das so wie fussel. Die ECE-Werte als unrealistisch abzustempeln - kann schon sein. Aber wie sollte man sonst Verbräuche verifizierbar, reproduzierbar und vergleichbar messen? Nur im Labor lassen sich Verbräuche so exakt ermitteln. Klar das jemand dann mit seinem Fahrprofil wahrscheinlich nicht genau das Ergebnis erreicht oder gar grob davon abweicht - den angegebenen Verbrauch meiner Autos habe ich aber mit seichtem Gasfuß bis auf maximal 10% immer hinbekommen. Einen Vergleich von ECE-Werten und realen Verbräuchen kannst du für einige Modelle hier finden: http://www.auto-motor-und-sport.de/eco/test-verbrauch-bis-zu-98-prozent-ueber-ece-was-autos-wirklich-schlucken-1913407.html

...zur Antwort

Ich habe einmal einen Kratzer in der Tür und einen kleinen Riss im Sitzbezug bei A.T.U. per "SmartRepair" reparieren lassen - mit einer Lupe sieht man es sicher, aber ansonsten sieht es ganz gut aus. War nur nicht so günstig wie immer beworben.. Einfach mal nachfragen!

...zur Antwort

.. siehe Funtom, ansonsten könnte es ja sein dass der Wagen überholt wurde oder nur in der Garage stand und nun vorgeführt wird. Den Tüv-Prüfer interessiert es nicht ob du angefahren kamst oder mit dem Hänger, sind schließlich "nur" ein Prüfinstitut und haben ansonsten keinerlei Bevollmächtigung.

...zur Antwort