Wurde ich abgezockt vom Mechanicker?

3 Antworten

Sehe das wie Demosthenes: Mag sein, dass die Leute 100 Euro Stundensatz veranschlagen, aber dennoch sind 2,5 Stunden ein bisschen viel für die besagten Arbeiten. Ich würde da noch mal mit den Leuten reden und fragen wie das angehen kann bzw. bei einer anderen Werkstatt Rat einholen.

Naja, über die Arbeitszeit kann man streiten, teilweise sind Autos doch recht reparaturunfreundlich aufgebaut sodass es beim Wechsel von Teilen auch mal länger dauern kann. Ob die Wasserpumpen wirklich defekt waren, kann man ja prüfen lassen, die Altteile einfach mitnehmen.

Das sind eigentlich ganz normale Kosten für die Reparaturen die dort durchgeführt wurden. Die Materialkosten sind nicht übertrieben hoch und die Arbeitsstunden machen halt einen Großteil der Kosten aus, aber es nimmt auch einiges an Zeit in Anspruch alle Reparatuen auszuführen. Daher würde ich auch nicht sagen, dass du abgezockt wurdest und er hat dir doch bestimmt vorher auch nen Kostenvoranschlag gemacht oder nicht?

Nein! Mir wurde leider keinen Kostenvoranschlag gemacht ich hätte sie sonst niemals das Auto anfassen lassen

0

Auto spinnt im kalten Zustand

Hey, also folgendes..

Ich hab ein Citroe Saxo... der läuft so auch eigentlich echt gut ... nur wenn er länger steht, heißt länger als einen Tag dann springt er meistens nicht an, bzw er springt an dann geht die Drehzahl runter und er geht wieder aus ... dann springt er mal gar nicht an und immer hin und her... dann stinkt er oft mal nach benzin.. wenn man ihn dann irgendwann zum laufen bringt... läuft er echt schei** er bockt ab und ruckt extrem.. beim schalten und beim normalen fahren, man kommt sich vor wie ein blutiger fahranfänger... erst wenn er warm ist läuft er... fehlerfrei.. dann kann man ihn auch wieder stehen lassen länger und er geht trotzdem normal...

Er hat vor 2 Wochen neu TÜV und nei ASU bekomm... meiner meinung nach nur durch Kontakte...

ich brauche Hilfe... was könnte das sein?!

Liebe grüße

...zur Frage

KFZ-Versicherung Zahlt Diebstahl nicht!

Hallo ihr lieben,

von meinem Nissan Primera (Teilkasko versichert) wurde der rechte Außenspiegel gestohlen. Die Kabeln hingen raus und die Schrauben waren ab und an der Tür waren Kratzer zu finden, der Außenspiegel war natürlich weg. Ich ging zur Polizei um den schaden zu melden, jedoch hatten die keine Zeit die Sache mal eben zu Protokollieren ich solle mich einfach bei meiner Versicherung melden, das tat ich danach auch.

Die Versicherungskauffrau gab mir einen OK (jedoch ohne Beleg). Ich fuhr zur Partner-Werkstatt von meiner KFZ-Versicherung. Die Werkstatt bekam das OK für die Zahlung der Reparatur von meiner KFZ-Versicherung vor Ort Schriftlich zu geschickt. Später nach der Montage, fängt meine Versicherung an, zu behaupten das es sich auf dem Nachweiß Fotos um Vandalismus handelt das sie es nicht Zahlen müssen, die Summe der Reparaturkosten war ziemlich Hoch, könnte vielleicht das der Verursacher für die um Entscheidung sein fragte ich mich.

Ich ging natürlich zum Anwalt, er sagte mir es wäre schwierig da es sich um Partner-Werkstatt handelt. Ich habe diesen Monat ein Gerichtstermin. Es wäre wirklich sehr Nett, wenn ich hier Par Tipps bekommen könnte was ich beachten muss und wo meine Rechte sind.

Vielen dank im vorraus. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?